Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der FC Bayern empfängt in der Champions League den FC Salzburg. Alle Augen sind dabei auf Juwel Dominik Szoboszlai gerichtet. Pal Dardai spricht von einem Ausnahmetalent.

Dominik Szoboszlai ist in seiner Heimat ein Volksheld. Der Ungar schoss in der vergangenen Woche sein Land beim 2:1-Sieg in den Playoffs gegen Island in der Nachspielzeit zur Europameisterschaft im nächsten Jahr.

Der Mittelfeldspieler traf in der österreichischen Liga in der aktuellen Saison bereits acht Mal, in der Champions League erzielte der 20-Jährige drei Treffer.

Alles zur Champions League am Mittwoch ab 20.15 Uhr im Fantalk LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM

Anzeige

Pal Dardai hat eine hohe Meinung von seinem Landsmann.

Salzburg-Juwel Szoboszlai ein "Spielmacher-Typ"

"Szoboszlai ist ein Ausnahmespieler, ein echter Spielmacher-Typ. Seine Handlungsschnelligkeit und diese Schusstechnik haben nur wenige. Er kann sich bei seinem Vater bedanken, der ein top Nachwuchstrainer ist. Der Junge hat unter seinem Vater gespielt, das hat ihm gutgetan", sagt der frühere Trainer von Hertha BSC im Gespräch mit SPORT1.

Auch interessant

Von 2015 bis 2019 war Dardai Cheftrainer bei der Alten Dame, nach einem "Sabbatical" trainiert der 44-Jährige seit 1. Juli dieses Jahres die U16 der Hertha.

"Ein Typ wie Kai Havertz"

Für Lothar Matthäus, der in Budapest lebt, ist Szoboszlai "ein Typ wie Kai Havertz", wie der deutsche Rekordnationalspieler unlängst in der Abendzeitung sagte. "Ein wirklich toller Spieler, der mal im Zentrum agiert und mal über die Außenbahnen kommt."

Längst haben die internationalen Topklubs ein Auge auf Szoboszlai geworfen. Seit 2018 spielt er für RB Salzburg, war dort bereits in der Jugend aktiv. Er wäre nicht der erste Spieler, der von Salzburg zu RB Leipzig wechseln würde. Bestes Beispiel: Leipzigs Abwehr-Bulle Dayot Upamecano ging 2017 den Weg von Salzburg nach Leipzig und soll mittlerweile auch das Interesse der Bayern auf sich gezogen haben.

Am Mittwochabend können die Verantwortlichen des FC Bayern Szoboszlai aus nächster Nähe begutachten, denn dann treffen die Münchner im Champions-League-Vorrundenspiel in der Allianz Arena auf die Salzburger. (Champions League: FC Bayern - FC Salzburg, Mi., ab 21 Uhr im LIVETICKER).

"Die nächste Station wird sehr wichtig für Szoboszlai. Er kann in jedem großen Verein spielen. Weiter viel Spielzeit wäre gut für den Jungen, dann kann er ein ganz Großer werden", sagt Dardai.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Tore aus dem Nichts und gefürchtete Freistöße

Szoboszlais Stärken: Er schießt Tore aus dem Nichts und hat einen starken rechten Fuß. Seine Freistöße sind gefürchtet.

Ob er einer für Leipzig oder für die Bayern wäre, das kommt Dardai nicht über die Lippen. "Das werde ich nicht sagen, der Spieler hat einen Vater, der bisher alles gut geplant und eingeschätzt hat. Step by Step."

Eines sei klar: "Wenn er um sich herum noch bessere Spieler hat wie bei Ungarn oder in Salzburg, umso besser wird er spielen", glaubt Dardai und ergänzt: "Ich traue ihm noch größere Klubs zu als Bayern oder Leipzig. Alle Karriereschritte waren bisher sehr gut."

Ähnlich wie bei Erling Haaland. Ist Szoboszlai ein Typ wie der Norweger, der im Januar dieses Jahres von Red Bull Salzburg zu Borussia Dortmund wechselte und dort Tore am Fließband schießt? "Beide sind fleißig und diszipliniert", findet Dardai, "sie haben alles, was man im modernen Fußball braucht".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image