vergrößernverkleinern
Jürgen Klopp (re.) mit seinem Schützling Neco Williams (li.)
Jürgen Klopp (r.) mit seinem Schützling Neco Williams (l.) © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Liverpool macht vorzeitig den Einzug ins Achtelfinale und den Gruppensieg klar. Außerdem wahrt RB Salzburg die Chance aufs Weiterkommen.

Jürgen Klopp kann sich Rechenspiele in der Champions League sparen.

Sein ersatzgeschwächtes Reds-Team tat sich gegen Ajax Amsterdam zwar schwer, hielt sich nach der Niederlage gegen Atalanta Bergamo in der Vorwoche aber schadlos und fuhr durch den goldenen Treffer von Curtis Jones (58.) sogar den vorzeitigen Gruppensieg ein. (Champions League: FC Liverpool - Ajax Amsterdam zum Nachlesen im TICKER)

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Das schaffte auch der Ligarivale Manchester City durch ein 0:0 beim FC Porto, der als Gruppenzweiter ebenfalls in der Runde der letzten 16 steht. (Service: Tabellen der Champions League)

Klopp, dem bereits zahlreiche Stammkräfte fehlten, musste gegen den niederländischen Rekordmeister kurzfristig auch noch Torwart Alisson ersetzen. Für ihn rückte der 22 Jahre alte Champions-League-Debütant Caoimhin Kelleher zwischen die Pfosten.

Auch interessant

RB Salzburg wahrt Chancen aufs Achtelfinale

Atalanta Bergamo mit Nationalspieler Robin Gosens rettete ein 1:1 (0:1) gegen den bis dahin punktlosen dänischen Meister FC Midtjylland und benötigen nun im Gruppenfinale bei Ajax ein Remis zum Weiterkommen. (Service: Spielplan und Ergebnisse der Champions League)

RB Salzburg wahrte in der Bayern-Gruppe seine Chance aufs Achtelfinale. Der österreichische Serienmeister gewann 3:1 (2:0) bei Lokomotive Moskau und profitierte zudem vom Münchner Remis bei Atletico Madrid.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image