Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Borussia Mönchengladbach zeigt in Madrid seine schlechteste Leistung in dieser Champions-League-Saison. Nur Yann Sommer kann in Teilen glänzen - patzt aber.

Borussia Mönchengladbach das letzte Spiel der Gruppenphase der Champions League verloren. (Spielplan und Ergebnisse der Champions League)

Gegen Real Madrid unterlag die Mannschaft von Marco Rose dank einem Doppelpack von Karim Benzema mit 0:2. (Das Spiel im TICKER zum Nachlesen)

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Anzeige

Im Estadio Alfredo Di Stéfano zeigte die Borussia ihre bislang schwächste Leistung in dieser Champions-League-Saison.

Weil sich jedoch parallel Schachtar Donezk und Inter Mailand 0:0 trennten, stehen die Fohlen trotzdem im Achtelfinale. (Die Tabellen der Champions League)

Auch interessant

Die SPORT1-Einzelkritik:

YANN SOMMER: War der Fohlen-Schlussmann am 0:1 noch machtlos, trägt ihn am 0:2 (war mit den Fingern dran) eine Mitschuld. Wieso macht er sich bei diesem vorentscheidenden Benzema-Kopfball klein? Machte seinen Fehler aber mit drei Mega-Paraden gegen Modric (38.), Kroos (63.) und Ramos (73.) wieder gut. SPORT1-Note: 3

OSCAR WENDT: Der 35-jährige Oldie stand völlig neben sich. Er hatte enorme Probleme mit Rodrygo und Vasquez und wurde zur Pause von Trainer Rose erlöst. Wenn es speziell im ersten Durchgang gefährlich wurde, dann meist auf seiner Seite. Die Flanke vor dem 0:1 ließ der Schwede viel zu einfach zu. Ein schwacher Auftritt. SPORT1-Note: 5,5

Lazaro belebt linke Seite

Ab 46. VALENTINO LAZARO: Wurde zur Pause gebracht und machte einen deutlich besseren Job als Wendt. Nach vorne aktiver und hinten sicherte er solide ab. SPORT1-Note: 3

NICO ELVEDI: Meldete sich nach Muskelproblemen erst kurz vor dem Anpfiff fit – und zeigte dann eine fahrige Leistung. Vor dem 0:2 rückte der Schweizer zu unentschlossen auf Rodrygo raus, zudem mit Fehlern im Spielaufbau. SPORT1-Note: 4

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

MATTHIAS GINTER: Ein Abend zum Vergessen für den Gladbacher Abwehrchef. Er bekam Gegenspieler Benzema so gut wie gar nicht in den Griff. Beim 0:1 hing der Jogi-Star mit drin, vor dem 0:2 stand er zu weit von Benzema weg. Ist man von ihm sonst nicht gewohnt. SPORT1-Note: 5

STEFAN LAINER: Ein durchwachsener Auftritt des Rechtsverteidigers. Ließ eigentlich nicht viel zu, verlor vor dem 0:1 aber Benzema aus den Augen. Versuchte immer wieder, nach vorne Akzente zu setzen, was ihm aber selten gelang. SPORT1-Note: 4

Kramer dirigiert Mitspieler

CHRISTOPH KRAMER: Im Weltmeister-Duell mit Toni Kroos war Kramer im kleinen Estadio Alfredi di Stéfano der deutlich lautere. Dirigierte seine Nebenleute und gab Kommandos ("Kopf hoch, Männer!"/"Weitermachen!"/"Höher pressen!"). Er fiel aber auch mit einigen Fehlpässen auf und bekam die Mitte nicht richtig dicht. SPORT1-Note: 3,5

Ab 85. LASZLO BENES: -

FLORIAN NEUHAUS: Die Ruhe in Person. Erkämpfte sich im Mittelfeld viele Bälle und verteilte sie clever. Gehörte noch zu den besten Gladbachern an diesem Abend. SPORT1-Note: 3

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

MARCUS THURAM: Vom Top-Stürmer, der beim 2:2 im Hinspiel noch einen Doppelpack schnürte, war an diesem Abend nur wenig zu sehen. In der Anfangsphase noch mit einer guten Schussmöglichkeit (10.), tauchte er danach offensiv ab. Wichtig aber: Arbeitete eifrig nach hinten mit und köpfte einige Bälle aus der Gefahrenzone. SPORT1-Note: 4

Ab 85. PATRICK HERRMANN: -

Plea vergibt Riesenchance

LARS STINDL: Der Kapitän war bemüht, hing sich voll rein und packte seine Mannen nach dem frühen Rückstand bei der Ehre ("Kommt, weiter, hey! Nicht den Kopf hängen lassen!"). Vor dem 0:1 vertändelte er leider entscheidend den Ball. SPORT1-Note: 4

Ab 85. HANNES WOLF: -

BREEL EMBOLO: In den Anfangsminuten noch ganz gut drin, indem er sich anbot und Bälle gut abklatschen ließ. Dann war nichts mehr von ihm zu sehen. Wurde zur Pause ausgewechselt. SPORT1-Note: 4,5

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

Ab 46. DENIS ZAKARIA: Nicht viel zu sehen vom Schweizer. Hatte einigen gute Balleroberungen, im Spiel nach vorne kam von ihm aber zu wenig. SPORT1-Note: 4

ALASSANE PLEA: Der Gladbacher Topscorer (fünf Tore, fünf Assists) zeigte eine durchwachsene Leistung. Er war bemüht, ein Treffer wollte der Tormaschine aber nicht gelingen. Vergab eine Riesenchance (25.) und hatte eine weitere gute Gelegenheit (65.). SPORT1-Note: 4,5

Nächste Artikel
previous article imagenext article image