Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Borussia Dortmund kann mit Zuversicht ins finanziell und sportlich sehr bedeutsame Champions-League-Rückspiel gegen den FC Sevilla gehen. Auch Juve muss ran.

Zum Abschluss der Kracher-Woche wartet das knifflige Zehn-Millionen-Spiel.

Bei aller Sorge um die erneute Champions-League-Qualifikation herrscht bei Borussia Dortmund vor dem Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Sevilla am Dienstag große Zuversicht - und das trotz des Ausfalls der Schlüsselfigur Jadon Sancho. Nur fünf Teams sind in der Geschichte der Königsklasse nach einem Auswärtssieg in der K.o.-Runde noch ausgeschieden. 

"Wir haben ein Riesenspiel vor uns, das wir unbedingt gewinnen wollen", sagte Kapitän Marco Reus am Montag während der Pressekonferenz entsprechend energisch. "Es würde jeden einzelnen von uns unheimlich stolz machen, dass es in der Champions League für uns weitergeht."

Anzeige

Im Hinspiel hatte der BVB ein gutes Spiel gezeigt, aber spät noch ein unnötiges Gegentor kassiert. Unter dem Strich stand ein 3:2-Auswärtssieg - eine gute, aber nicht überragende Ausgangslage für das Rückspiel. (Champions League: Spielplan und Ergebnisse)

Champions League Heute: BVB setzt auf Haaland und Reus

Gegen die Andalusier setzt Trainer Edin Terzic im Sturm auf Erling Haaland. Der norwegische Knipser war beim 2:4 gegen den FC Bayern München vorzeitig ausgewechselt worden. Eine Verletzung lag aber laut Terzic nicht vor. Auch Kapitän Marco Reus wirbelt vorne, Jadon Sancho und Raphael Guerreiro müssen erneut passen.

Vor dem Spiel sprach Terzic über den Fitnesszustand des Norwegers. Auf die Frage, ob Haaland bei 100 Prozent sei, erklärte er bei Sky: "Natürlich, sonst würde ich ihn heute nicht aufstellen. 

Zugleich warnte er aber auch vor einer Überbelastung des Sturmjuwels. "Er ist ein junger Kerl. Wenn man ihn sieht, denkt man: Das ist ein Wikinger, den kann nichts kaputt machen. Aber wir müssen aufpassen. Wir analysieren die Leistungen und seine Werte, da haben wir ein Auge drauf."

Insgesamt wechselt Terzic zur Niederlage gegen den Rekordmeister zweimal. Mateu Morey ersetzt den gegen die Münchner schwachen Thomas Meunier auf der Rechtsverteidigerposition. Jude Bellingham kommt für Dan-Axel Zagadou in die Partie. Der BVB setzt gegen die Andalusier auf eine Viererkette, in der Zentrale verteidigen Mats Hummels und Emre Can. Bei Sevilla sitzt Ex-Schalker Ivan Rakitic nur auf der Bank. Gleiches gilt für Luuk de Jong, der im Hinspiel traf.

Für die Topklubs der Königsklasse geht es nicht nur um sportliche Erfolge, auch der finanzielle Aspekt ist in Pandemie-Zeiten von großer Bedeutung. Dortmunds Michael Zorc sprach vor dem Duell um die 10,5-Millionen-Euro-Prämie der UEFA für den Viertelfinaleinzug von einer "riesigen Chance, sowohl sportlich als auch wirtschaftlich". Nach dem 3:2 vor drei Wochen steht das Tor weit offen: "Wir waren seit 2017 nicht mehr in der Runde der letzten Acht, das ist eine Riesenmotivation, noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren." 

Meistgelesene Artikel

Der Gleichklang von Sport und Wirtschaft erklärt sich aus den pandemiebedingten Mindereinnahmen, die sich beim BVB auf mindestens 90 Millionen Euro addieren. Viele Millionen in der Königsklasse und die Aussicht auf mehr, das ist sehr verlockend. Doch auch der Sportdirektor weiß, dass die auf dem Papier lösbare Aufgabe ohne Sancho schwieriger wird: "In der Verfassung, in der Jadon zuletzt war, ist das natürlich ein schwerer Verlust." 

Dortmund - Sevilla: Die Aufstellungen 

Dortmund: Hitz - Morey, Can, Hummels, Schulz - Bellingham, Delaney - Dahoud - Reus, Haaland, Hazard. - Trainer: Terzic 
Sevilla: Bounou - Acuna, Diego Carlos, Kounde, Navas - Jordan, Fernando, Rodriguez - Ocampos, En Nesyri, Suso. - Trainer: Lopetegui

So können Sie BVB - Sevilla live im TV und Stream verfolgen: 

TV: Sky, SPORT1 bietet ab 20.15 Uhr einen Fantalk zu den Spielen der Champions League
Stream: Sky

Champions League: Hält Ronaldo Juves Traum am Leben?

Ums Weiterkommen geht es selbstverständlich auch im zweiten Spiel, hier liegt der Favorit allerdings hinten. Juventus Turin muss gegen den FC Porto einen 1:2-Rückstand aufholen.

Dortmund - Sevilla: Der Fantalk zur Champions League am Dienstag ab 20.15 Uhr LIVE auf SPORT1

Einmal mehr ist das große Ziel von Cristiano Ronaldo in Gefahr: Den Gewinn der Königklasse mit der Alten Dame. Er ist heiß", sagte Trainer Andrea Pirlo mit Blick auf das Achtelfinal-Rückspiel. 

"Cristiano geht es gut, das sind seine Spiele", sagte Pirlo. Und Juventus wird einen Ronaldo in Bestform brauchen, denn es droht auch im dritten Jahr mit dem Ausnahmekönner in den Reihen ein frühes Scheitern. 2018/19 schied Juve im Viertelfinale gegen Ajax Amsterdam aus, 2019/20 im Achtelfinale gegen Olympique Lyon.

Ronaldo will den Titel unbedingt noch einmal holen, es wäre sein sechster. Einmal triumphierte der 36-Jährige in der Königsklasse mit Manchester United, viermal mit Real Madrid. Doch der Weg dahin ist weit. "Wir wissen, dass der Druck bei uns liegt", sagte Pirlo, "aber wir werden uns nicht verstecken."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

So können Sie Juve - Porto live im TV und Stream verfolgen: 

TV:
Stream: DAZN

Champions League LIVE - die Spiele am Dienstag im Liveticker verfolgen: 

Liveticker: Borussia Dortmund - FC Sevilla um 21 Uhr live auf SPORT1.de und in der SPORT1 App
Liveticker: Juventus Turin - FC Porto um 21 Uhr live auf SPORT1.de und in der SPORT1 App
Konferenz-Liveticker: Champions League Liveticker auf SPORT1.de

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image