vergrößernverkleinern
Julian Nagelsmann trifft auf Jürgen Klopp
Julian Nagelsmann trifft auf Jürgen Klopp © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Auch das Achtelfinal-Rückspiel zwischen dem Liverpool FC und RB Leipzig wird in Budapest ausgetragen. Das bestätigt die UEFA.

Erneut Budapest!

Das Achtelfinal-Rückspiel zwischen Liverpool und RB Leipzig findet wie erwartet nicht in England statt.

Der Austragungsort wird wie auch beim Hinspiel die Puskás Aréna in Budapest sein. Die UEFA hat die Änderung des Austragungsortwechsels offiziell bestätigt.

Anzeige

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die Partie wird wie geplant am 10. März um 21 Uhr angepfiffen.

Aufgrund der pandemiebedingten Reisebeschränkungen zwischen Deutschland und Großbritannien wurde das Hinspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Manchester City (0:2) ebenfalls in Budapest ausgetragen. Das Rückspiel findet allerdings wie geplant in Manchester statt. Die unterschiedlichen Verordnungen hängen mit den jeweiligen Bestimmungen der regionalen Gesundheitsämter zusammen.

Meistgelesene Artikel

Der Hintergrund des Ortwechsels sind die aktuellen Corona-Quarantäne-Regelungen, die speziell in Sachsen gelten. Hätte RB in England spielen müssen, wäre bei der Rückkehr der Leipziger eine 14-tägige Quarantäne notwendig gewesen. Dadurch hätte Leipzig die Bundesligapartien gegen Eintracht Frankfurt (14. März, Anstoß um 15.30 Uhr) und bei Arminia Bielefeld (19. März, Anstoß um 20.30 Uhr) nicht antreten können.

Wenn sich die RB-Spieler weniger als 72 Stunden in Ungarn aufhalten, müssen sie bei einer Rückreise nach Deutschland lediglich einen negativen Corona-Test vorweisen. Damit umgehen die Leipziger eine Quarantäne.

Beim Hinspiel am 16. Februar siegte Liverpool mit 2:0 gegen die Mannschaft von Julian Nagelsmann.

(Spielplan und Ergebnisse der Champions League)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image