Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der FC Bayern empfängt Paris Saint-Germain zur Neuauflage des Champions-League-Finals der Vorsaison. Beide Teams beklagen Verletzungsprobleme.

Mit der Aufstellung vom Leipzig-Sieg ging Bayern-Coach ins Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Paris Saint-Germain. "Ich wollte die Leipzig-Elf von Anfang an bringen. Es war keine Option, etwas zu ändern", sagte Flick kurz vor dem Duell bei Sky

Im Sturm setzte des Coach damit wieder auf Erix-Maxime Choupo-Moting.

Dass Lewandowski nicht dabei ist, schmerzt Flick zwar - dennoch zeigte er sich optimistisch. "Robert ist der beste auf seiner Position. In Leipzig haben wir es kompensiert, indem wir zusammenstanden. Choupo hat es gut gemacht, auch in der Defensive. Wir sind ein Team und wollen eine gute Ausgangsposition."

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Vor den beiden Sechsern Leon Goretzka und Joshua Kimmich bot Flick das Offensiv-Trio Leroy Sané, Thomas Müller und Kingsley Coman auf.

Etwas überraschend bildeten Benjamin Pavard, Niklas Süle, David Alaba und Lucas Hernández die Viererkette.

Süle und Goretzka früh ausgewechselt

Jerome Boateng und Alphonso Davies saßen zunächst auf der Bank. Allerdings wurde Flick noch in der ersten Hälfte dazu dazu gezwungen, die beiden einzuwechseln. Davies ersetzte Goretzka,  der verletzungsbedingt in der 33. Minute raus musste. Boateng kam in der 42. Minute für den schwachen Süle ins Spiel.  

Der Fantalk begleitet die Viertelfinal-Kracher in der Königsklasse BVB gegen ManCity und FCB gegen PSG live im TV und Stream ab 20.30 Uhr

Die Münchner lagen bereits nach 28 Minuten durch Tore von Kylian Mbappe und Marquinhos 0:2 hinten. Choupo-Moting stellte in der 37. Minute auf 1:2 - der Halbzeitstand.

Das letzte Duell mit den Parisern haben die Münchner in bester Erinnerung. Im Finale von Lissabon siegten die Bayern mit 1:0 durch einen Treffer von Kingsley Coman. Nun brennt Paris auf Revanche. Favorit ist aber der Triple-Sieger.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Bei PSG saß Thilo Kehrer zunächst auf der Bank sitzt, während Julian Draxler von Beginn an ran durfte.

Pochettino ging zuversichtlich in die anstehende Partie: "Wir spielen gegen die aktuell beste Mannschaft auf dem Kontinent. Aber wir sind optimistisch. Wir haben auch schon Barcelona ausgeschaltet."

Die Mannschaftsaufstellungen FC Bayern und PSG:

Bayern München: Neuer - Pavard,  Süle, Alaba, Hernández - Kimmich, Goretzka - Sane, Müller, Coman - Choupo-Moting
Paris Saint-Germain: Navas - Dagba, Marquinhos, Kimpembe, Diallo - Gueye, Danilo Pereira - Draxler , Di Maria, Neymar - Mbappe

FC Bayern vs. PSG - die Daten zum Spiel: 

Spielort: Allianz Arena (München)
Anpfiff: 21 Uhr
Letzte Begegnung: Bayern - Paris 1:0 (Champions League Finale 2020)
Schiedsrichter: Matéu Lahoz (Spanien) 

So können Sie Bayern - PSG live im TV und im Stream verfolgen: 

TV: Sky (Einzelspiel und Konferenz), SPORT1 Fantalk im Rahmen der Volkswagen Tailgate Tour zu den Spielen der Champions League ab 20.30 Uhr
Stream: Sky

Champions League LIVE: FC Bayern - Paris SG im Liveticker

Liveticker: FC Bayern - Paris Saint Germain auf SPORT1.de und in der SPORT1 App
Konferenz-Liveticker: Champions League Liveticker auf SPORT1.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image