Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

PSG muss im Kracher gegen den FC Bayern zahlreiche Ausfälle verkraften. Drei Youngster dürfen dafür mit auf große Champions-League-Reise.

Paris Saint-Germain plagen vor der Finale-Revanche bei Bayern München erhebliche Personalsorgen.

Trainer Mauricio Pochettino muss im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League am Mittwoch gleich neun Profis ersetzen. (Champions League: FC Bayern - PSG, Mi. 21 Uhr im LIVETICKER)

Der frühere Münchner Juan Bernat, Alessandro Florenzi, Denis Franchi, Mauro Icardi, Layvin Kurzawa, Edouard Michut, Leandro Paredes, Xavi Simons und Marco Verratti fallen aus.

Anzeige

Die beiden Italiener Florenzi und Verratti sind positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Der Fantalk begleitet die Viertelfinal-Kracher in der Königsklasse BVB gegen ManCity am Dienstag und FCB gegen PSG am Mittwoch live im TV und Stream ab 20.15 Uhr

Meistgelesene Artikel

Lässt PSG zwei 16-Jährige auf Bayern los?

So finden sich im Kader nun neben den Superstars wie Kylian Mbappé oder Neymar auch nahezu komplett unbekannte Namen wieder.

Der 19-Jährige Kenny Nagera stürmt beispielsweise normalerweise für die U19 der Pariser. Noch jünger sind die beiden erst 16 Jahre alten Mittelfeldspieler Ismaël Gharbi und Abdoulaye Kamara.

Alle drei kamen noch nie in einem Pflichtspiel für die Pariser zum Einsatz. 

-----

mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image