vergrößernverkleinern
Deniz Aytekin
Deniz Aytekin hob während des Pokalspiels in Frankfurt mehrere Bonbons auf und bot sie den Spielern an © SPORT1/Getty Images/Imago
teilenE-MailKommentare

Die Mainzer Fans greifen während der Fastnacht zu passenden "Wurfgeschossen". Schiedsrichter Aytekin nimmt die Aktion während der Pokalpartie mit Humor.

In Mainz steht die Fastnacht vor der Tür - auch im Pokal-Viertelfinale bei Eintracht Frankfurt war die fünfte Jahreszeit bei den Fans von Mainz 05 das bestimmende Thema. Und der Anlass für besondere Wurfgeschosse.

Als Marius Wolf in der zehnten Spielminute eine Ecke vor dem Gästeblock ausführen wollte, flogen plötzlich jede Menge Kamelle auf den Rasen.

Schiedsrichter Deniz Aytekin unterbrach das Spiel kurz - und nahm die bei Karnevalsumzügen übliche Aktion mit Humor: Nachdem der Mainzer Anhang sein Pulver verfeuert hatte, griff Aytekin bei den Süßigkeiten zu und bot dem Mainzer Spieler Nigel de Jong ein Bonbon an. Dieser lehnte ab, daraufhin steckte sich Aytekin das Bonbon selbst in den Mund.

"Ich habe eines zur Beweissicherung aufgehoben und mir gedacht, ich biete es den Spielern mal an. Die wollten es nicht", sagte Aytekin hinterher bei Sky. "Ab und an esse ich auch Süßigkeiten und bevor ich es wegschmeiße, esse ich es lieber."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image