vergrößernverkleinern
Das Ligaduell zwischen Hertha BSC und dem FC Bayern gewannen die Berliner mit 2:0
Das Ligaduell zwischen Hertha BSC und dem FC Bayern gewannen die Berliner mit 2:0 © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern reist im Achtelfinale im DFB-Pokal nach Berlin. Borussia Dortmund empfängt einen Ligarivalen. Auch auf Schalke steigt ein Bundesliga-Duell.

Für Hertha BSC wird der Traum vom Erreichen des DFB-Pokalfinales im eigenen Stadion zu einer großen Herausforderung. Das Team von Trainer Pal Dardai bekommt es im Achtelfinale mit Bayern München zu tun - das Ligaduell entschied die "Alte Dame" allerdings mit 2:0 für sich.

Die Hauptstädter empfangen Anfang Februar den deutschen Rekordmeister und -Pokalsieger. Das ergab die Auslosung am Sonntag im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund.

Hertha-Trainer Pal Dardai nahm das Los mit Humor. "Irgendeiner muss ja in jeder Runde gegen die Bayern spielen", schrieb der 42-Jährige mit einem Zwinker-Smiley bei Twitter: "Und wir sind sehr froh über ein volles Olympiastadion."

In einem Westderby trifft Vizemeister Schalke 04 auf Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Zudem kommt es zum Traditionsduell zwischen Bundesliga-Absteiger Hamburger SV und Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg. Erstligist Bayer Leverkusen gastiert ebenfalls bei einem Zweitligisten, dem 1. FC Heidenheim. Borussia Dortmund muss sich mit Werder Bremen auseinandersetzen, in einem weiteren Erstligaduell treffen RB Leipzig und der VfL Wolfsburg aufeinander.

Celebi lost Partien aus

Ausgelost wurden die acht Begegnungen von Serdal Celebi vom FC St. Pauli, der im September als erster Blindenfußballer mit seinem Treffer im Finale um die deutsche Meisterschaft die Wahl zum Tor des Monats gewonnen hatte. Ziehungsleiter bei der Auslosung war Frauen-Bundestrainer und HSV-Legende Horst Hrubesch.

Die Achtelfinal-Begegnungen werden am 5. und 6. Februar kommenden Jahres ausgetragen. An beiden Tagen werden jeweils zwei Partien um 18.30 Uhr und zwei Spiele um 20.45 Uhr ausgetragen. Das Pokal-Finale in Berlin findet am 25. Mai 2019 statt. Titelverteidiger Eintracht Frankfurt war bereits in der ersten Runde gescheitert.

Alle Achtelfinal-Partien im Überblick:

Hamburger SV - 1. FC Nürnberg
1. FC Heidenheim - Bayer Leverkusen
Schalke 04 - Fortuna Düsseldorf
Holstein Kiel - FC Augsburg
Hertha BSC - FC Bayern
MSV Duisburg - SC Paderborn
Borussia Dortmund - Werder Bremen
RB Leipzig - VfL Wolfsburg

Die Auslosung im LIVETICKER:

+++ BVB freut sich über Heimspiel +++

"Wir freuen uns, dass wir ein Heimspiel haben. Werder ist natürlich ein schwerer Gegner", sagt BVB-Stadionsprecher Norbert Dickel.

+++ Bayern muss nach Berlin +++

Der Rekordpokalsieger muss bei der Hertha antreten.

+++ Auslosung beginnt +++

Der HSV wird zunächst aus dem Topf geholt und trifft auf den 1. FC Nürnberg. "Wir sind froh, ein Heimspiel zu haben. Der 1. FC Nürnberg ist natürlich ein schwerer Gegner, aber können damit leben", sagt HSV-Klubmanager Bernd Wehmeyer.

+++ Celebi zieht die Lose +++

Blindenfußballer Serdal Celebi, Schütze des Tors des Monats, wird nun die Paarungen ziehen. "Wenn man schon in einem Wettbewerb ist, will man das Ding auch gewinnen", sagt Celebi über sein Ziel, auch die Wahl zum Tor des Jahres zu gewinnen. "Ich bin froh, dass ich Blindenfußball spielen kann, das gibt mir Freiheit."

+++ Hrubesch bringt den Pokal +++

Ziehungsleiter Horst Hrubesch bringt die Trophäe. "Ich wollte unbedingt dabei sein, weil ich den Pokal nie gewonnen habe", sagt der frühere Stürmer des Hamburger SV.

+++ Alles bereit für die Auslosung +++

Die Zuschauertribüne im Fußballmuseum ist bereits gut gefüllt. In wenigen Augenblicken werden die Lose gezogen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image