vergrößernverkleinern
In Sandhausen musste die DFB-Pokal-Partie aufgrund eines Gewitters verschoben werden
In Sandhausen musste die DFB-Pokal-Partie aufgrund eines Gewitters verschoben werden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Erstrundenpartie im DFB-Pokal zwischen Sandhausen und Mönchengladbach verzögert sich um 45 Minuten. Ein Blitz schlug in den Flutlichtmasten ein.

Der Anpfiff des Erstrunden-Spiels im DFB-Pokal zwischen dem SV Sandhausen und Borussia Mönchengladbach hat sich aufgrund eines schweren Unwetters um 45 Minuten verzögert.

20 Minuten vor dem geplanten Spielbeginn fiel als Folge eines heftigen Unwetters zunächst das Flutlicht aus, weil ein Blitz in den dazugehörigen Masten eingeschlagen hatte.

Meistgelesene Artikel

Die Beleuchtung konnte zwar wiederhergestellt werden, aufgrund von Blitz, Donner und Starkregen wurde der Anpfiff aber erst einmal auf 21.10 Uhr verschoben.

Anzeige

Aus Sicherheitsgründen erfolgte der Anpfiff jedoch auch zu diesem Zeitpunkt nicht, stattdessen wurde zunächst mitgeteilt, dass unklar sei, ob die Partie überhaupt noch gestartet werden könne.

Um 21.30 Uhr konnten die Fans dann aufatmen: Das Spiel wurde eingeläutet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image