Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Cottbus - Trainer Niko Kovac kommentiert im Rahmen des Pokalspiels des FC Bayern bei Energie Cottbus die Personalie Ivan Perisic - und geht dabei leicht aus dem Sattel.

Niko Kovac hat bestätigt, dass der FC Bayern kurz vor einer Verpflichtung von Ivan Perisic von Inter Mailand steht.

"Er war heute beim Medizincheck. Sollte das alles gut laufen, wird er ein Spieler von uns werden" sagte der FCB-Coach nach dem 3:1-Sieg im DFB-Pokal-Spiel seines Team bei Energie Cottbus.

Auch in der ARD kommentierte der Kroate die Personalie Perisic - und kritisierte die Diskussion um den Transfer seines Landsmanns scharf.

Anzeige

"Es ist richtig, dass er heute in München war. Das kann ich bestätigen", antwortete Kovac zunächst nüchtern, bevor er sich dann ärgerte: "Ich muss jetzt mal Folgendes sagen: Die Debatte ist grundsätzlich fehl am Platz. Man macht hier einen Spieler schlecht, egal ob er kommt oder nicht kommt."

Alle Video-Highlights der 1. Runde im DFB-Pokal ab Freitag in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

Das gehöre sich nicht, sagte Kovac und fügte an: "Jeder Spieler hat den nötigen Respekt verdient."

Auf der Pressekonferenz nach dem Spiel präzisierte er seine Aussagen nocheinmal. "Ich habe auch unabhängig davon, ob einer zu uns kommt oder nicht, gesagt, dass teilweise mit den Spielern nicht gut umgegangen wird, weil man sie einfach in die zweite oder dritte Kategorie steckt", erklärte er.

Kovac: Nicht "auf das Alter" gucken

Kovac bemängelte die Art und Weise, wie die Diskussion um den möglichen Transfer in den letzten Tagen ausgetragen wurde. "Es ist zu leicht, immer jemanden zu kritisieren. Jetzt bekommst du den einen nicht, dann den nächsten nicht und dann hast du plötzlich eine XY-Lösung? Das ist nicht schön."

Meistgelesene Artikel

Ein Kritikpunkt an dem Transfer von Perisic ist, dass der Kroate mit 30 Jahren nicht mehr der Jüngste ist. "Stefan Effenberg ist mit 30 zum FC Bayern gekommen und hat die Champions League geholt", konterte Kovac vor dem Spiel in der ARD das Argument.

"Wir müssen davon wegkommen, auf das Alter zu gucken. Wir müssen darauf gucken, was haben die Jungs erreicht, was können sie und wo können sie helfen."

Linksverteidiger David Alaba begrüßte bei Sky die bevorstehende Verpflichtung des Kroaten: "Er ist ein Spieler, der viel Erfahrung mitbringt, ist sehr kopfballstark und beidfüßig. Er wird uns weiterhelfen und weiß, wie man auf höchstem Level spielt." Kapitän Manuel Neuer lobte vor allem die Bundesliga-Erfahrung des Kroaten: "Er ist ein Spieler, der die Bundesliga sehr gut kennt."

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Wie SPORT1 bereits am Samstag berichtete, steht Ivan Perisic vor einer Unterschrift beim FC Bayern, am Montag weilte er zum Medizincheck in München. Der 30 Jahre alte Offensivspieler von Inter Mailand wird für fünf Millionen Euro für ein Jahr ausgeliehen, inklusive Kaufoption in Höhe von 20 bis 25 Millionen Euro

Nächste Artikel
previous article imagenext article image