vergrößernverkleinern
Leipzigs Patrik Schick (l.) und Martin Hinteregger werden sich wohl auch im Pokal duellieren
Leipzigs Patrik Schick (l.) und Martin Hinteregger werden sich wohl auch im Pokal duellieren © SPORT1-Montage: Getty Images
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Es ist das dritte Saison-Duell zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig – diesmal geht es im DFB-Pokal-Achtelfinale um alles und SPORT1 ist live dabei.

Zum bereits dritten Mal in der laufenden Saison treffen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig aufeinander. Und diesmal geht es im DFB-Pokal-Achtelfinale um alles oder nichts und SPORT1 ist live dabei.

Deutschlands führende 360°-Sportplattform wird das Match live im Free-TV und im 24/7-Livestream auf SPORT1.de übertragen. Los geht es am Dienstag, 4. Februar, live ab 18:30 Uhr, zuvor werden die Zuschauer ab 17:30 Uhr im "Countdown" auf die Partie eingestimmt.

Nach Spielende steht die Nachberichterstattung mit den Highlights und der Analyse des Duells auf dem Programm. Kommentator Markus Höhner, Experte Stefan Effenberg und die beiden Moderatoren Laura Papendick und Jochen Stutzky melden sich live aus der Commerzbank-Arena in Frankfurt.

Anzeige

Zwei Partien – zwei Sieger

In der Bundesliga standen sich Frankfurt und Leipzig zuletzt am Wochenende gegenüber. Die Eintracht besiegte den Herbstmeister mit 2:0, das Hinspiel in Leipzig ging allerdings mit 2:1 an RB.

Beide Klubs sind noch auf internationalem Parkett unterwegs, was den Vergleich zusätzlich attraktiv macht: Die Frankfurter haben in der UEFA Europa League überwintert, während Leipzig zum ersten Mal überhaupt die K.o.-Phase der UEFA Champions League erreicht hat.

Im DFB-Pokal setzten sich die Hessen in den ersten beiden Runden gegen die klassentieferen Klubs Waldhof Mannheim und FC St. Pauli durch, Leipzig ließ in der zweiten Runde durch einen 6:1-Kantersieg gegen den VfL Wolfsburg aufhorchen, in der ersten Runde schlug RB den VfL Osnabrück 3:2. Für beide Teams ist der DFB-Pokal ein gutes Pflaster: 2018 holte die Eintracht den begehrten Pott, die Leipziger schafften es im Vorjahr bis ins Finale.

Top-Quoten für den DFB-Pokal auf SPORT1

SPORT1 zeigt bis einschließlich der Spielzeit 2021/22 von der 1. Runde bis zum Viertelfinale je ein Topduell live und präsentiert den DFB-Pokal mit der größten Berichterstattung, die es bislang im deutschen Free-TV gegeben hat.

Als erster privater Sender überhaupt überträgt SPORT1 den Pokal live im Free-TV.

Insgesamt stehen zum Achtelfinale gut zehn Stunden Berichterstattung an vier Tagen auf dem Programm. Zum Auftakt in die DFB-Pokal-Saison hatte SPORT1 die Partie KFC Uerdingen 05 gegen Borussia Dortmund übertragen, anschließend folgte in der 2. Runde das Duell VfL Bochum gegen den FC Bayern München.  2,6 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren (Z3+) im Schnitt sahen den 2:1-Sieg des FCB, in der Spitze schalteten 3,7 Millionen Zuschauer (Z3+) ein.

Meistgelesene Artikel

So läuft das Achtelfinale im DFB-Pokal im Free-TV auf SPORT1

Bereits im CHECK24 Doppelpass auf SPORT1 am Sonntag live ab 11:00 Uhr wird die kommende Pokalrunde ein Thema sein sein, zu Gast bei Moderator Thomas Helmer und Co-Moderatorin Ruth Hofmann sind unter anderem Marco Russ, aktueller Eintracht-Profi und Pokalsieger von 2018, sowie RB-Leipzig-Sportdirektor Markus Krösche.

Die DFB-Pokal Klassiker mit Highlights denkwürdiger Partien aus der Vergangenheit machen am Montag ab 20:00 Uhr und am Dienstag ab 15:30 Uhr Vorfreude auf das Livespiel.

Am Montag live ab 18:30 Uhr dreht sich alles um das Volkswagen Pokalfieber. Moderator Jochen Stutzky blickt zusammen mit SPORT1 Kommentator Markus Höhner auf die anstehende Pokalrunde und stimmt die Zuschauer mit News, Stimmen und Hintergründen ein.

Das SPORT1-Livespiel wird am Dienstag, 4. Februar, ab 18:30 Uhr übertragen. Bereits ab 17:30 Uhr startet der "Countdown" aus der Commerzbank-Arena, zudem gibt es nach Abpfiff ab 20:30 Uhr eine ausführliche Nachberichterstattung mit Analyse und Zusammenfassung des Pokalspiels.

Die Höhepunkte der Achtelfinalpartien von Dienstag und Mittwoch werden dann in DFB-Pokal Pur am Donnerstag, 6. Februar, ab 17:30 Uhr zusammengefasst, darunter die weiteren Bundesliga-Duelle Werder Bremen gegen Borussia Dortmund sowie FC Bayern München gegen 1899 Hoffenheim und Schalke 04 gegen Hertha BSC.

Hinzu kommen die Achtelfinalspiele 1. FC Kaiserslautern – Fortuna Düsseldorf, Bayer Leverkusen – VfB Stuttgart, SC Verl – 1. FC Union Berlin, 1. FC Saarbrücken – Karlsruher SC. Anschließend steht ab 19:00 Uhr die Analyse-Sendung zum Achtelfinale auf SPORT1 an. Olaf Thon, Weltmeister von 1990, sowie Patrick Helmes, Ex-Profi u.a. von Bayer Leverkusen und 1. FC Köln, ist zu Gast, Jochen Stutzky moderiert.

Wenn du hier klickst, siehst du Youtube-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Youtube dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Pokalfieber auch auf den digitalen SPORT1 Plattformen

Als führende 360°-Sportplattform in Deutschland präsentiert SPORT1 den DFB-Pokal auch umfangreich auf seinen digitalen Kanälen. Das Livespiel wird parallel zum Free-TV auch im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de und den SPORT1 Apps übertragen.

Darüber hinaus zeigt SPORT1 die Highlight-Videos der aktuellen Pokalspiele jeweils ab 0:00 Uhr auf SPORT1.de, in den SPORT1 Apps sowie auf dem SPORT1 YouTube Channel. Neben den Videos gibt es auf SPORT1.de und den SPORT1 Apps eine Rundumberichterstattung zu allen Spielen in einem eigenen Pokal-Bereich. Im SPORT1 Pokalblog wird die gesamte Pokalwoche multimedial mit allen relevanten News, Stimmen und Reaktionen aus dem Netz begleitet.

Spannende Hintergründe und Eindrücke zum DFB-Pokal liefert SPORT1 auch auf seinen Social-Media-Kanälen: Bei jedem Livespiel ist ein eigener Redakteur im Stadion, der die Fans auf Facebook, Instagram und Twitter versorgt. Der SPORT1 Claim zum DFB-Pokal #meinpokal – Zeit für Helden spiegelt sich in der plattformübergreifenden Berichterstattung wider, in der das persönliche Pokalerlebnis der Fußballfans im Fokus steht.

Mit den Hashtags #meinpokal und #pokalfieber können sich auch die Fußballfans an der Diskussion über die einzigartigen Geschichten beteiligen, die der DFB-Pokal schreibt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image