vergrößernverkleinern
Markus Schubert könnte Alexander Nübel im Tor der Schalker beerben
Markus Schubert (l.) könnte Alexander Nübel im Tor der Schalker beerben © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Gelsenkirchen und München - Schalke 04 trifft im Viertelfinale des DFB-Pokals auf den FC Bayern. Doch wer steht im Tor? Trainer David Wagner antwortet ausweichend.

Vor dem Pokalschlager gegen den FC Bayern (DFB-Pokal: Schalke 04 - FC Bayern am Dienstag ab 20.45 im LIVETICKER) stellen sich Fans wie Experten auf Schalke vor allem eine Frage: Wer steht im Tor?

"Ich möchte die Thematik hier in der Pressekonferenz nicht anschneiden, weil ich heute vor dem Training mit beiden Torhütern sprechen werde", sagte S04-Coach David Wagner, als er am Montagmittag bei der Pressekonferenz genau diese Frage gestellt bekam. 

Alexander Nübel, der zuletzt nach abgesessener Sperre wieder das Vertrauen von Wagner genossen hatte, leistete sich in den letzten Spielen einige Patzer. Gegen seinen zukünftigen Klub würde der 23-Jährige noch mehr im Rampenlicht stehen, der Druck wäre enorm. 

Anzeige

Nübel von Schalker Fans ausgepfiffen

Nach der 0:3-Pleite beim 1. FC Köln wurde Nübel sogar von den Schalker Fans ausgepfiffen und war den Tränen nahe. 

Die Alternative heißt Markus Schubert: Der 21 Jahre alte U21-Nationaltorwart hat sich von seiner Verletzung an der Patellasehne erholt, auch er hatte sich während Nübels Rotsperre jedoch die eine oder andere Unsicherheit geleistet. 

Meistgelesene Artikel

Nach vier sieglosen Spielen in Folge stehen die Königsblauen im Viertelfinale des DFB-Pokals unter Druck. Der deutsche Rekordmeister reist allerdings in bestechender Form an.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image