vergrößernverkleinern
Der VfL Wolfsburg holte zum vierten Mal in Folge das Double
Der VfL Wolfsburg holte zum vierten Mal in Folge das Double © Getty Images
Lesedauer: 13 Minuten
teilenE-MailKommentare

Köln und München - Was für ein Drama! Der VfL Wolfsburg zittert sich in einem Elfer-Krimi zum sechsten Pokalsieg in Serie. Die SGS Essen schnuppert mehrfach an der Sensation.

"Doublesieger, Doublesieger - hey, hey!", hallte es durch das Kölner Stadion.

Nach einem dramatischen Geister-Pokalfinale feierten die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg ihre historische Bestmarke trotz der leeren Ränge ausgelassen.

Der Meister zitterte sich gegen den starken Außenseiter SGS Essen zu einem 4:2 im Elfmeterschießen und triumphierte zum sechsten Mal nacheinander - eine einmalige Serie. Darüber hinaus war es das vierte Double in Folge.

Anzeige

"Es war ein tolles Spiel zum Zuschauen, aber wir hätten das natürlich gerne ein bisschen anders gelöst", sagte Wolfsburgs Trainer Stephan Lerch. "Solche Titel sind nicht selbstverständlich, gerade nach so einer ungewohnt langen Saison. Wir sind daher sehr stolz auf diese Leistung."

Popp zeigt Nerven - Harder schießt Wolfsburg zum Titel

Nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung stand es 3:3 (3:3, 1:2). Torhüterin Friederike Abt wurde mit zwei gehaltenen Elfmetern zur Matchwinnerin, Pernille Harder verwandelte den letzten Schuss, nachdem zuvor ausgerechnet Kapitänin Alexandra Popp mit einem Fehlschuss für Spannung gesorgt hatte.  

"Es war nicht ganz so einfach heute", sagte Torhüterin Abt in der ARD. "Ich ärgere mich sehr, dass in der regulären Spielzeit noch der Freistoß passiert ist. Das darf einfach nicht sein. Es umso schöner, dass ich dem Team noch mit zwei gehaltenen Elfmetern helfen konnte und meinen Beitrag leisten konnte, dass wir den Pokal mit nach Hause nehmen."

Meistgelesene Artikel

"Nicht unbedingt der verdiente Sieger auf dem Podest"

Auf der anderen Seite war die Enttäuschung groß. "Wir haben sehr viel Herz gezeigt. Am Ende ist nicht unbedingt der verdiente Sieger auf dem Podest", sagte die tief enttäuschte Hegering.

SGS-Coach Markus Högner ergänzte: "Ich bin in erster Linie sehr stolz auf die Mannschaft. Wir haben das über 120 Minuten sehr gut gemacht. Im Elfmeterschießen ist es immer ein gewisses Glücksspiel. Wir waren sehr nah dran, das Spiel zu gewinnen. Das wäre eine Krönung gewesen für diese Saison."

Beim mitreißenden Endspiel in Köln ließen Lea Schüller per historischem Blitztor nach zwölf Sekunden, Marina Hegering (18.) und Irini Ioannidou (90.+1) Essen von der Sensation träumen. Doch Harder (11.), Anna Blässe (70.) und Dominique Janssen (86.) trafen bei dem Spektakel für die Wölfinnen, die den siebten Pokalsieg insgesamt feierten. Beim Finalturnier der Champions League (21. bis 30. August) im Baskenland ist nach einer kurzen Sommerpause das Triple drin.

Der CHECK24 Doppelpass mit Jochen Schneider und Thomas Berthold am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Die alte Serien-Bestmarke hatte zwischen 1999 und 2003 der Pokal-Rekordchampion 1. FFC Frankfurt (neun Siege) aufgestellt. Der Underdog aus Essen verpasste derweil bei der zweiten Final-Teilnahme nach 2014 seinen ersten Titel nur knapp.

Der LIVETICKER zum Nachlesen:

VfL Wolfsburg - SGS Essen 3:3 (3:3, 1:2) n.V. 4:2 i.E.

Elfmeterschießen:
Wolfsburg: O O X O O
SGS Essen: O O X X

+++ Harder verwandelt den entscheidenden Elfer +++

Ganz cool schiebt Pernille Harder den Ball flach ins rechte Eck. Johannes spekuliert und bleibt stehen - die falsche Entscheidung. Der VfL Wolfsburg ist zum sechsten Mal in Folge Pokalchampion!

+++ Abt pariert erneut +++

Brüggemann schießt zu unplatziert. Abt packt erneut zu.

+++ Goeßling sicher +++

Die Wolfsburgerin schießt hoch ins linke Eck, Johannes entscheidet sich für die andere Ecke.

+++ Abt pariert gegen Ionnidou +++

Halblinks ist für Abt kein Problem, es bleibt beim 2:2.

+++ Popp verschießt! +++

Ausgerechnet die Kapitänin zeigt Nerven. Popp schießt den Ball links am Tor vorbei.

+++ Oberdorf schiebt cool ein +++

Mit der Innenseite ins rechte Eck - Oberdorf gleicht für Essen zum 2:2 aus.

+++ Auch Neto sicher +++

Neto lässt Johannes mit einem platzierten Schuss ins linke Eck keine Chance.

+++ Rekordschützin Schüller trifft +++

Ausgleich! Auch Schüller verwandelt sicher ins rechte obere Eck.

+++ Wolfsburg beginnt in Person von Janssen +++

Janssen verwandelt halbhoch links. Johannes ist noch leicht dran.

+++ 120. Minute: Es geht ins Elfmeterschießen +++

Keine Tore in der Verlängerung, es bleibt beim 3:3, damit muss jetzt das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen.

+++ 120. Minute: Handelfmeter für Wolfsburg? +++

Brüggemann fällt im Strafraum mit der Hand auf den Ball, die Wolfsburgerinnen protestieren, aber es gibt keinen Elfmeter!

+++ 118. Minute: Entlastung für Essen +++

Lena Oberdorf wagt auf der linken Seite mal einen Vorstoß, wird aber abgelaufen. Wolfsburg hat wieder den Ball.

+++ 116. Minute: Wolfsburg drängt! +++

Die eingewechselte Maritz nimmt eine Flanke von rechts direkt, bekommt aber keinen Druck hinter den Ball. Johannes pflückt den Ball locker aus der Luft.

+++ 113. Minute: Doppeltes Alu-Pech für Wolfsburg! +++

Was für eine Chance! Ein Distanzschuss von Neto springt an den linken Pfosten, der Nachschuss landet am rechten Außenpfosten!

+++ 108. Minute: Popp köpft drüber +++

Alexandra Popp schüttelt nur ungläubig mit dem Kopf. Nach einer Flanke von der rechten Seite köpft die Kapitänin deutlich drüber. Da war mehr drin.

+++ 106. Minute: Weiter geht's! +++

Der Ball rollt wieder. Und Schüller zieht bei einem langen Ball noch mal einen kraftraubenden Sprint an. Bei der Ballannahme verspringt ihr aber die Kugel.

+++ 105. Minute: Kurze Verschnaufpause +++

Die ersten 15 Minuten der Verlängerung sind rum, die Spielerinnen nutzen den Seitenwechsel als Trinkpause. In Kürze geht es weiter. Wer schnappt sich den Pokal?

+++ 102. Minute: Wolfsburg verzweifelt +++

Die Wölfinnen rennen weiter an. Essen verteidigt weiter tapfer, aber den Außenseiterinnen geht allmählich die Puste aus. Den Wolfsburgerinnen mangelt es aber an Durchschlagskraft.

+++ 97. Minute: Wolfsburg will es erzwingen +++

Angetrieben von Pernille Harder drängt der VfL auf die erneute Führung. Beim Abschluss von Ewa Pajor ist Petzelberger im letzten Moment dazwischen. Es bleibt beim 3:3.

+++ 91. Minute: Verlängerung läuft +++

Mit zwei Mal 30 Minuten geht es weiter.

+++ 90. Minute: Es geht in die Verlängerung! +++

Dieses klasse Spiele erhält zurecht eine Zugabe! Wolfsburg verpasst kurz vor Ablauf der Nachspielzeit den lucky Punch. Pernille Harder köpft über den Kasten - dann ist erstmal Schluss! Die Partie geht in die Verlängerung.

Irini Ioannidou schoss Essen in die Verlängerung
Irini Ioannidou schoss Essen in die Verlängerung © Getty Images

+++ 90. Minute: TOR! Essen gleicht per Traumtor aus +++

Die eingewechselte Irini Ioannidou zirkelt den Ball aus 18 Metern links an der Mauer vorbei ins linke Eck. Abt ist chancelos und Essen jubelt! Alles wieder offen.

+++ 87. Minute: TOR! Wolfsburg schlägt kurz vor Schluss zu! +++

Die Wölfinnen beißen spät doch noch zu. Nach einer Ecke stiehlt sich Dominique Janssen am zweiten Pfosten davon und köpft per Aufsetzer in die Maschen. Plötzlich ist der sechste Pokalsieg in Serie für die Wolfsburgerinnen doch ganz nah!

+++ 85. Minute: Blässe fast zum Zweiten +++

Ein abgefälschter Schuss von Harder landet rechts bei Blässe. Mit einem klasse Reflex verhindert Johannes den Einschlag.

+++ 83. Minute: Hegering überhastet +++

Essen wird wieder mutiger. Marina Hegering schließt allerdings etwas zu überhastet und daher unplatziert aus der Distanz ab.

+++ 79. Minute: Schüller hat das 3:2 für Essen auf dem Fuß +++

Bei einem Essener Konter ist Schüller frei durch, schließt aber vielleicht etwas zu früh ab. Ihr Schlenzer aus etwa 20 Metern ist etwas zu weit rechts angesetzt, Abt im VfL-Tor muss nicht eingreifen.

+++ 73. Minute: Aufmunternder Applaus für Anyomi +++

Die verletzte Anyomi wird auf einer Trage abtransportiert. Sie hat sich bei dem harten Aufprall nach dem Luftduell mit Popp offenbar am Rücken verletzt. Die Verantwortlichen beider Teams auf den Rängen spenden aufmunternden Applaus.

+++ 71. Minute: Fast der direkte Ausgleich! +++

Vom Anstoß weg probiert Hegering VfL-Torhüterin Abt zu überraschen. Der Ball knallt an die Latte! Da hat nicht viel gefehlt zum nächsten spektakulären Treffer der Essenerinnen!

+++ 70. Minute: TOR! Distanzschuss beschert VfL Ausgleich +++

Viel fiel den Wolfsburgerinnen nicht ein, dann muss eben ein Distanzschuss helfen. Anna Blässe fasst sich aus gut 35 Metern ein Herz, der Ball springt vor Johannes noch ein Mal auf und schlägt dann im linken Eck ein. Alles wieder offen!

+++ 63. Minute: Essen muss verletzungsbedingt wechseln +++

Nicole Anyomi verletzt sich bei einem Luftduell und kann nicht mehr weiterspielen. Ramona Petzelberger ist nun mit von der Partie.

+++ 60. Minute: Fast das 3:1 für Essen! +++

Auf der anderen Seite setzt sich Jana Feldkamp ganz stark im Laufduell durch. Die Essenerin zieht aus vollem Lauf ab - und trifft den linken Innenpfosten! Wenige Sekunden später rauscht ein Distanzschuss von Feldkamp ein paar Meter rechts am VfL-Tor vorbei.

+++ 58. Minute: Wolfsburg mit Problemen +++

Gleich eine Stunde rum, bei Wolfsburg läuft's immer noch nicht rund. Rolfö rutscht bei einer Flanke aus, Johannes packt sicher zu.

+++ 57. Minute: Essen wagt sich mal wieder nach vorne +++

Knaaks Abschloss von halbrechts wird geblockt, bei der anschließenden Ecke trifft Schüller den Ball nicht voll.

+++ 53. Minute: Wolfsburg stürmt - Essen steht gut +++

Die Wolfsburgerinnen starten dominant in den zweiten Durchgang, aber die Essenerinnen präsentieren sich in der Defensive weiterhin gut geordnet und lassen wenig Gefährliches zu.

+++ 46. Minute: Die Partie läuft wieder +++

Beide Mannschaften kehren unverändert auf den Rasen zurück.

+++ Halbzeit: Essen führt gegen Topfavorit Wolfsburg +++

Pause in Köln - und es liegt eine große Überraschung in der Luft! Die SGS Essen führt mit 2:1 gegen die Topfavoritinnen aus Wolfsburg. Ein Blitztor von Schüller nach zwölf Sekunden glich Harder (11.) aus. Doch seit der 17. Minute führen die Außenseiterinnen wieder dank Hegerings Kopfball. Anschließend dominierten die Wölfinnen, aber die SGS-Abwehr stand bislang sicher. Für Spannung ist auch in den zweiten 45 Minuten gesorgt!

+++ 45. Minute: Wolfsburg glücklos +++

Eine Freistoßflanke von Goeßling segelt in den Essener Sechzehner, aber die SGS-Abwehr kann klären und startet einen Konter. Anyomi rennt sich allerdings fest, am Ende landet das Leder wieder bei den Wölfinnen.

+++ 40. Minute: Anyomi sieht Gelb +++

Erste Verwarnung für eine Essenerin: Anyomi sieht für ein Foul an Harder Gelb und verursacht einen gefährlichen Freistoß. Popp verlängert die Flanke von der linken Seite allerdings ins Toraus. Da war mehr drin.

+++ 36. Minute: Nächste Chance für Wolfsburg +++

Popp setzt links Rolfö in Szene. Der Abschluss der Schwedin rauscht aber einige Meter rechts am Kasten vorbei.

+++ 30. Minute: Chaos im Essener Strafraum +++

Nach einer Ecke kommt Popp aus kurzer Distanz einen Schritt zu spät. Sie will zudem bei Lea Schüller ein Handspiel gesehen haben, aber Schiedsrichterin Westeroff lässt die Partie weiterlaufen. Wolfsburg kommt erneut zum Abschluss, aber Brüggemann blockt den Schuss aus der Distanz.

+++ 29. Minute: Alu-Pech für Wolfsburg +++

Ein Kopfball von Pajor tropft noch auf den Querbalken.

+++ 27. Minute: Nächste Gelbe Karte +++

Anna Blässe checkt Turid Knaak in Höhe der Mittellinie direkt vor den Trainerbänken sehr hart zu Boden und sieht völlig zurecht Gelb. Für Knaak geht es nach kurzer Behandlungspause weiter.

+++ 25. Minute: Gelb für Harder +++

Bei Wolfsburg klappt nicht alles. Stürmerin Harder sieht für einen Trikotzupfer im Mittelfeld die erste Gelbe Karte der Partie.

+++ 23. Minute: Wölfinnen mit Wut im Bauch +++

Der erneute Rückstand stachelt den Favoriten an. Ewa Pajor kommt nach einer Flanke fast gefährlich zum Abschluss, aber Essens Torhüterin Johannes ist rechtzeitig zur Stelle.

+++ 20. Minute: Schrecksekunde für Wolfsburg +++

Kapitänin Alexandra Popp kommt nach einem Luftduell unglücklich auf und muss behandelt werden. Popp kann aber zunächst weiterspielen.

Marina Hegering (l.) sorgte für großen Jubel bei den Essenerinnen
Marina Hegering (l.) sorgte für großen Jubel bei den Essenerinnen © Getty Images

+++ 17. Minute: TOR! Essen führt wieder +++

Auf der anderen Seite klingelt's wieder! Einen abgefälschten Schuss von Nicole Anyomi kann Abt noch mit einem klasse Reflex klären. Aber bei der anschließenden Ecke ist sie gegen Marina Hegerings Kopfball machtlos. Außenseiter Essen legt wieder vor!

+++ 16. Minute: Essen-Keeperin im Glück +++

Stina Johannes spielt im Aufbau den Ball direkt VfL-Stürmerin Huth in die Füße, ist dann aber auf dem Posten und schnappt ihr das Leder vom Fuß.

+++ 11. Minute: TOR! Wolfsburg gleicht aus +++

Anna Blässe kratzt einen Steilpass rechts gerade noch rechtzeitig von der Grundlinie. Pernille Harder nimmt den Querpass direkt und lässt Johannes im Essener Tor keine Chance. 1:1 - alles wieder offen!

+++ 5. Minute: Erster Abschluss Wolfsburg +++

Pernille Harder zieht aus der Distanz ab, Stina Johannes im Essener Tor packt sicher zu.

Lea Schüller traf für Essen bereits nach zwölf Sekunden
Lea Schüller traf für Essen bereits nach zwölf Sekunden © Getty Images

+++ 1. Minute: Anpfiff - und TOR! +++

Was für ein Auftakt! Außenseiter Essen düpiert die Wolfsburgerinnen. Lea Schüller läuft nach einem langen Ball alleine auf Torhüterin Abt zu, überlupft die Keeperin und netzt nach 12 Sekunden zum 1:0 für Essen ein.

+++ Aufstellungen +++

Wolfsburg: 27 Abt - 9 Blässe, 23 Doorsoun, 28 Goeßling, 6 Janssen - 11 Popp, 15 Engen - 10 Huth, 22 Harder, 14 Rolfö - 17 Pajor. - Trainer: Lerch
Essen: 1 Johannes - 16 Klasen, 27 Hegering, 22 Brüggemann, 18 Ostermeier - 31 Feldkamp, 6 Senß - 17 Anyomi, 19 Oberdorf, 33 Knaak - 7 Schüller. - Trainer: Högner

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image