Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Viertelfinal-Partien im DFB-Pokal stehen fest. Es kommt zu zwei hochkarätigen Bundesliga-Duellen. Regionalligist Rot-Weiß Essen trifft auf den Bayern-Schreck.

+++ DFB-Pokal: Die Viertelfinal-Partien +++

Borussia Mönchengladbach - Borussia Dortmund

Rot-Weiß Essen - Holstein Kiel

Jahn Regensburg - Werder Bremen

Anzeige

RB Leipzig - VfL Wolfsburg

+++ RWE-Coach zu Gegner Kiel +++

"Ich bin nicht unglücklich über einen Zweitligisten, auch wenn wir in jedem Spiel krasser Außenseiter sind. Wir nehmen das Spiel gerne an. Ich glaube, das ist ein Spiel, in dem man eine gewissen Pokal-Fantasie weiterführen kann."

+++ Das sagt Bierhoff zur Auslosung +++

"Es sind schöne Partien. Es ist vor allem garantiert ein Nicht-Erstligist im Halbfinale dabei. Mit Dortmund gegen Gladbach ist ein absolutes Topspiel dabei. Gladbach, Leipzig, Essen und Werder sehe ich im Halbfinale."

+++ Bierhoff: Das ist der Stand bei der EURO 2021 +++

"Was mir von der UEFA zugetragen wurde, ist, dass man weiterhin mit 12 Ländern plant. Im April fällt die Entscheidung über die Zuschauer. Aktuell können wir aber noch nicht so weit vorausschauen. Wir möchten sie spielen, die UEFA auch. Stand heute findet sie statt."

"Wenn es ohne Zuschauer stattfinden würde, was schmerzen würde, weil es der Stimmung schadet, sehe ich keinen Unterschied zur Champions League, wo die Teams auch durch Europa reisen. Es wäre organisatorisch möglich. Wir müssen verantwortungsvoll mit der Situation umgehen. Ich finde es gut, dass der Fußball in der aktuellen Zeit pragmatisch nach Lösungen sucht, wie alle Industriezweige."

"Ich weiß von den Spielern, dass sie die EM unbedingt spielen wollen. Wir würden keinen dazu zwingen. Es sind sehr persönliche Entscheidungen, die man absolut akzeptieren muss."

+++ Nominierung von Müller, Hummels, Boateng? +++

"Die Diskussion ist irgendwann sicherlich mal beendet, spätestens bei der Nominierung im Mai. Am Ende ist es eine sportliche Entscheidung des Bundestrainers. Man muss die Spieler wählen, die man für die Mannschaft am wertvollsten hält."

"Jogi hat einen mutigen Schritt gemacht, mit einer neuen Mannschaft. Wenn man diesen Spielern das Vertrauen gibt, muss man ihnen auch Zeit geben, um Fehler machen zu dürfen."

+++ Bierhoff: Zukunft des DFB-Teams +++

"In fünf Jahren wird unsere Nationalmannschaft noch gut bestückt sein mit der erfolgreichen Generation 1995/96 um Kimmich, Goretzka, Gnabry und so weiter. Wenn wir noch fünf Jahre weiter schauen, dann erkennen wir jetzt bereits, dass ein klarer Trend dahin geht, dass wir weniger Talente haben werden, die Ausnahmespieler sein können.

"Das macht sich jetzt schon bei der U21 bemerkbar. Wir haben einen ständigen Abfall von U21-Spieler, die in der Bundesliga spielen. Seit vier Jahren spielen mehr ausländische Top-Talente in der Bundesliga als deutsche. Wir müssen da ansetzen, weil die Maßnahmen auch nicht von heute auf morgen Wirkung zeigen. Das dauert auch wieder bis zu acht Jahre. Damit wir für die Zeit nach 2024 oder 2026 auch wieder gute Spieler haben."

+++ Musiala und Wirtz zur EM? +++

"Beide sind in jedem Fall Ausnahmetalente mit höher Qualität. Ob sie mitfahren, muss man schauen. Für die Zukunft des deutschen Fußballs gilt: Je früher sie mit der Nationalmannschaft mitfahren, desto besser."

+++ Bierhoff zur Rummenigge-Schelte +++

"Mich hat es überrascht, weil die letzten Gespräche mit ihm sehr gut waren und wir ein gutes Verhältnis haben. Wir müssen bei den Fakten bleiben: Ich war und bin kein Sportdirektor beim DFB und bin erst seit 2018 in der Verantwortung."

"Es geht hier nicht um Schuld oder wer welchen Fehler gemacht hat. Wir müssen die Probleme gemeinsam angehen. Das "Projekt Zukunft" ist gemeinsam mit der DFL entworfen worden. Da haben Manager, die weitaus tiefer im Thema sind als Karl-Heinz Rummenigge, wie Fredi Bobic und Max Eberl, haben da mitgewirkt. Die Zeit des Muskel-Spielen-Lassens ist vorbei."

Alle Video-Highlights des DFB-Pokals in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

Meistgelesene Artikel

+++ DFB-Pokal: Die Viertelfinalisten im Überblick +++

Bundesliga:
RB Leipzig
Borussia Mönchengladbach
Borussia Dortmund
VfL Wolfsburg
Werder Bremen

2. Bundesliga: 
Holstein Kiel
Jahn Regensburg

Regionalliga:
RW Essen

SERVICE: Ergebnisse des DFB-Pokals

+++ DFB-Pokal: Die Termine +++

Die Viertelfinal-Begegnungen finden am 2./3. März (Dienstag/Mittwoch) statt. Eine Partie wird LIVE im TV auf SPORT1 zu sehen sein. 

Als Termin für die Halbfinals sind der 1./2. Mai (Samstag/Sonntag) vorgesehen. Das Endspiel in Berlin ist für den 13. Mai (Donnerstag/Christi Himmelfahrt) angesetzt.

+++ Auslosung: Bierhoff und Hermann als Losfeen +++

Weltumsegler Boris Herrmann lost die Duelle in der ARD-Sportschau gemeinsam mit Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff aus.

Herrmann hatte in den vergangenen Monaten durch seine Teilnahme als erster Deutscher an der Langstrecken-Regatta Vendee Globe über insgesamt 50.000 km für Aufsehen gesorgt und eine Podestplatzierung nur knapp verpasst.

"Ich habe eigentlich drei Lieblingsvereine: Werder, weil ich in Bremen studiert habe, und die beiden Vereine aus Hamburg HSV und St. Pauli", sagt Hermann.

+++ Essen hat Heimrecht +++

Als Regionalligist hat Rot-Weiß Essen auf jeden Fall Heimrecht. Bei allen anderen Partien hat jeweils der Erstgezogene Heimrecht.

RWE-Trainer Christian Neidhart: "Wir haben uns erholt. Der Platz hat allerdings sehr gelitten, sodass das Liga-Spiel am Wochenende ausgefallen ist. Ich bin abergläubisch, weil mein Sohn nach einem Sieg über Leverkusen danach gegen Bremen gewonnen hat und wünsche mir daher Werder."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image