vergrößernverkleinern
Brazil v Germany: Semi Final - 2014 FIFA World Cup Brazil
Brazil v Germany: Semi Final - 2014 FIFA World Cup Brazil © Getty Images
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München und Belo Horizonte - Das 7:1 gegen Brasilien war der höchste Sieg in einem Halbfinale und der Grundstein für den späteren WM-Triumph. SPORT1 blickt zurück.

Am 8. Juli 2014 ist es in Belo Horizonte heiß und schwül. Eigentlich alles andere als optimale Voraussetzungen für die deutsche Mannschaft gegen die an dieses Klima gewöhnten Gastgeber.

In den Häuserschluchten der brasilianischen Bergbau-Metropole steht die Luft. Von den Deutschen sieht man am Morgen des Spiels nur wenige in der Stadt. Sie meiden die Sonne, suchen den Schatten. Ganz anders die Anhänger der Selecao. Überall sieht man Menschen in gelben Trikots, sie pilgern in Strömen und voller Hoffnung zum Estadio Mineirao.

Menschen lachen - später weinen sie

Das im Jahr 2012 für die WM umgebaute Stadion liegt direkt neben einem Naherholungsgebiet. Direkt am See vergnügen sich Menschen in einem kleinen Freizeitpark und lachen. Ein paar Stunden später weinen sie.

Anzeige

An einer Tankstelle gegenüber der Arena steigt die Stimmung. Das Bier fließt wie der Schweiß in der Hitze, die brasilianischen Fans verhöhnen Argentinien, eine Messi-Puppe wird malträtiert. In Gedanken sind viele wohl schon im möglichen Endspiel gegen den Erzrivalen. Aber sie haben die Rechnung ohne die Deutschen gemacht.

Gänsehaut bei der Hymne

FBL-WC-2014-MATCH61-BRA-GER
FBL-WC-2014-MATCH61-BRA-GER © Getty Images

Im Stadion brüllen mehr als 50.000 Brasilianer ihre Nationalhymne mit, dass ich Gänsehäut habe und mir ein Schauer über den Rücken läuft. Das beklemmende Gefühl, Deutschland könne ausscheiden, steigt in meinem Körper hoch. Doch es verfliegt schnell.

Nach elf Minuten kommt Thomas Müller nach einer Ecke von Toni Kroos völlig frei zum Schuss und sorgt für Stille. Die Brasilianer sind entsetzt. Doch sie ahnen nicht, was noch kommt.

Vier Tore ins brasilianische Herz

Vier deutsche Tore innerhalb von nicht einmal sieben (!) Minuten. Miroslav Klose (23.), Toni Kroos (24. und 26.) und Sami Khedira (29.) versetzen die Menschen im Stadion in Schockstarre. Die deutschen Spieler kombinieren sich wie im Traum durch die gegnerischen Reihen, Brasiliens Abwehrspieler irren auf dem Rasen herum wie kopflose Hühner.

Auf den Rängen fließen Tränen, auf der Pressetribüne blicken sich die Journalisten ungläubig an. Ist das echt, was hier gerade passiert? 5:0 für Deutschland steht auf der Videowand. Alle können es sehen, aber niemand begreift es.

Löws Team vom fragilen Gebilde zur Einheit

In der Halbzeit kommen Erinnerungen an den Oktober 2012  hoch. Damals hatte Deutschland in der WM-Qualifikation 4:0 geführt und dabei den Gegner vorgeführt. Am Ende hieß es 4:4.

Die Brasilianer kommen mit Wut aus der Kabine und hatten auch Torchancen, aber die deutsche Mannschaft ist kein fragiles Gebilde mehr.

Joachim Löws Team ist eine zusammengewachsene und verschworene Einheit. Der Bundestrainer hat seine Mannschaft perfekt eingestellt und auch in der Pause die richtigen Worte gefunden. Ohne die Brasilianer der Lächerlichkeit preiszugeben, spielt die DFB-Auswahl die Partie zu Ende.

Applaus für den Gegner

Auch die brasilianischen Fans zeigen Größe. Viele stehen auf und klatschen Beifall, nachdem Andre Schürrle mit einem Schuss unter die Latte seinen zweiten Treffer erzielt. Fast trifft Mesut Özil noch zum 8:0, doch den Schlusspunkt setzt Oscar. Irgendwie ist es mir auch lieber so.

FBL-WC-2014-MATCH61-BRA-GER
FBL-WC-2014-MATCH61-BRA-GER © Getty Images

Auch wenn der Ehrentreffer für die Brasilianer kein Trost ist. Ihnen bleibt die Erkenntnis, dass Euphorie allein nicht ausreicht, um ein WM-Turnier zu gewinnen.

Der bittere Abend von Belo Horizonte ist für die Selecao das Startsignal für den Neuanfang. Alles auf null.

Signal zum Durchstarten

Für die deutsche Mannschaft ist es das Signal zum Durchstarten, ein einzigartiger Tag in der Geschichte des Fußballs und der Weltmeisterschaften. Das 7:1 ist der höchste Sieg in einem WM-Halbfinale.

In der Mixed Zone sind die deutschen Spieler nicht überschwänglich und euphorisch, sondern zufrieden, glücklich und bereits fokussiert auf den nächsten Schritt.

Der historische Abend von Belo Horizonte ist die Ouvertüre für den Triumph von Rio de Janeiro.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image