vergrößernverkleinern
Lukas Podolski
Lukas Podolski © twitter.com/DFB_Team
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Lukas Podolski trifft zum Abschied aus der Nationalmannschaft - und muss anschließend sein Abschiedsgeschenk vom DFB selbst verbessern.

Mit diesem perfekten Abschluss seiner Länderspielkarriere hat Lukas Podolski wohl selbst den DFB überrascht.

Mit einem Traumtor beim 1:0-Sieg gegen England verabschiedete sich der 31-Jährige aus der Nationalmannschaft - und baute seine Bilanz auf 49 Tore im DFB-Trikot aus.

Bereits vor dem Anpfiff hatte DFB-Präsident Reinhard Grindel Podolski eine Fotomontage mit dem Titel "Mit links an die Spitze" überreicht - noch mit seinen alten Bilanzen.

Anzeige

"Die DFB-Amateure haben natürlich die falsche Toranzahl draufgemacht", sagte Podolski.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Die Social-Media-Abteilung des DFB-Teams verbreitete ein Video, in dem Podolski kurzerhand selbst zum Stift griff und seine Toranzahl korrigierte: "So, jetzt stimmt's!"

Das signierte Einzelstück wird nach Angaben des DFB bald im Fußballmuseum zu sehen sein.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image