Lesedauer: 7 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das DFB-Team ist im WM-Trainingslager angekommen. In der ersten PK nimmt Bundestrainer Joachim Löw Stellung zu seinen Sorgenkindern um Neuer, Boateng und Co.

Die Nationalmannschaft ist am Mittwoch im WM-Trainingslager in Südtirol angekommen -  aber noch ohne acht Stammkräfte.

Am Donnerstag stellte sich Bundestrainer Joachim Löw erstmals den Fragen der Journalisten und nahm Stellung zu seinen Sorgenkindern.

Während Jerome Boatengs Anreise sich verzögert, sieht es bei Manuel Neuer und Mesut Özil deutlich besser aus.

Anzeige

Die wichtigsten Infos im TICKER zum Nachlesen.

+++ Die PK ist beendet +++

Alle Fragen der Medienvertreter wurden beantwortet.

+++ Löw über Belastbarkeit der Ü30-Spieler +++

"Ein Turnier nach einer so langen Saison ist eine unglaubliche hohe Belastung: psychisch aber auch physisch. Der Treibstoff muss immer vorhanden sein. Alle hatten ein paar Tage Pause und wissen, dass die Belastung hoch ist aber auch dosiert wird. Wichtig ist, dass die Frische da ist, wenn es gegen Mexiko los geht. Es ist bei keinem garantiert, dass er jedes Spiel macht."

"Hummels, Khedira und Özil können immer noch ein hohes Tempo gehen."

+++ Löw über Konkurrenzkampf und Harmonie im Team+++

"Wir haben in der Vergangenheit mal einen Sauna-Abend gemacht, auch viele Fahrradtouren. Wir wollen jedem Spieler das Gefühl geben, wichtig zu sein, auch wenn er mal nicht spielt. Da gibt es gute Beispiele aus der Vergangenheit, wie Christoph Kramer, der immer gut trainiert hat und dann im Finale 2014 auf dem Platz stand. Wenn jeder Spieler den anderen mit Respekt behandelt, sind wir eine echte Mannschaft. Die Mannschaft ist ehrgeizig und jeder kämpft um seine Position, aber alle respektieren sich gegenseitig."

+++ Löw über Verletztenlage +++

"Sehen wir mal, wie es in zehn Tagen aussieht. Wir haben schon wahnsinnig viel erlebt. Im Moment ist es gut. Wir haben keinen Spieler mit ganz großen Rückständen."

+++ Löw über Kroos +++

"Seit der WM 2014 ist er mit seiner Spielweise und Persönlichkeit sehr gereift. Sein Wechsel zu Real Madrid hat ihn voran gebracht. Er ist ein Spieler mit klaren Vorstellungen, der aber auch in sich ruht. Er arbeitet wahnsinnig professionell, ist unheimlich belastbar. Er ist sehr erfolgsorientiert und agiert bei allem, was er macht zielgerichtet. Absoluter Schlüsselspieler. Egal in welcher Situation, er zeigt nie Nerven."

+++ Ist die Mannschaft fitter und weiter als vor 4 Jahren? +++

"Kann ich besser beurteilen, wenn wir am Ende des Trainingslagers sind und gegen Saudi-Arabien gespielt haben. Vorm letzten Turnier waren Khedira und Schweinsteiger lange verletzt, die meisten anderen waren damals aber fit. Einfach mal abwarten, im Moment sieht´s sehr gut aus. Kein Spieler hat größere Trainingsrückstande."

+++ Löw über "Goldene Generation" +++

"Was nach der WM mit der "Goldenen Generation" passiert, weiß ich auch nicht. Vielleicht wird sich einer dieser Spieler mit dem Gedanken beschäftigen, dass es sein letztes Turnier ist. Ich weiß es aber nicht. Es ist denkbar, dass es nach der WM einen Umbruch gibt. Aber in allererster Linie zählt die Leistung der Spieler."

+++ Löw über die Stimmung +++

"Nach den ersten 24 Stunden habe ich ein sehr gutes Gefühl. Man sieht, dass die Spieler sich hier wahnsinnig wohlfühlen. Alle sind zufrieden mit den Konditionen vor Ort."

+++ Löw über Wagner +++

"Warum dürfte bei uns jemand nicht seine Meinung sagen? Aber das Thema ist abgehakt, ich möchte nicht mehr darüber sprechen."

+++ Löw über Özil +++

"Mesut geht es gut. Er hat keine Beschwerden mehr. Er war gestern bei Müller-Wohlfahrt. Er ist wieder voll belastbar. Er muss zwar noch etwas aufholen. Aber solange er keine gesundheitlichen Beschwerden hat, weiß ich, wie ich mit ihm umgehe. Seine Grundfitness ist eh super. Da machen wir uns keinen Kopf."

+++ Löw über Trainingsziele +++

"Man muss ständig im Detail arbeiten und Dinge wiederholen. Wir müssen unsere Philosophie auf dem Trainingsplatz wieder erarbeiten. Wir müssen Lösungen finden, gegen tief stehende Defensivreihen und hoch angreifende Teams zu agieren."

+++ Löw über Bayern-Spieler +++

"Die Enttäuschung der letzten verlorenen Spiele werden sie bei uns schnell hinter sich lassen. Wir haben ein großes Ziel vor Augen."

+++ Löw über Boateng +++

"Morgen findet in München eine Abschlussuntersuchung statt. Da werden wir dann morgen entscheiden, wann er kommt. Im Laufe der nächsten Woche kann er wohl ins Mannschaftstraining einsteigen."

+++ Löw über Petersen +++

"Ich traue ihm viel zu: Er ist im Sechzehner schon in der Lage, aus wenigen Möglichkeiten Tore zu erzielen. Ich verschaffe mir nun persönlich ein Bild, wie er sich hier einbringt. In der Bundesliga hat er bewiesen, was er kann." 

+++ Löw über Stürmer und Wagner-Versprecher +++

"Gute Stürmer hat man immer gebraucht. Manchmal ist es gut, wenn man einen Zentrumstürmer hat. Das Thema im heutigen Fußball ist - wie schaffe ich Räume. Der Stürmer hat vorne eine ganz klare Aufgabe. Es hängt auch von den einzelnen Stürmertypen ab - Petersen, Gomez, Wagner, Werner - was passt zu wem?"

+++ Löw über aktuelle Situation +++

"Die ersten Tage stehen im Zeichen der Individualität. Wir wollen die Spieler, die unterschiedliche Belastungen hatten, wieder auf ein Level führen. Sobald alle da sind, wollen wir ins Taktische einsteigen."

+++ Löw über Özil/Gündogan +++

"Beide Spieler sind auf uns zugegangen, um mit uns über die Situation zu sprechen und zu erklären, dass es keine politische Motivation (beim Treffen mit Erdogan) gab. Es war Ilkays Idee, auch den deutschen Präsidenten Steinmeier mit einzuladen. Der Austausch war sehr gut. Heute ist es aber kein Thema mehr. Jetzt werden die sportlichen Dinge in den Fokus gerückt."

+++ Löw über endgültigen Kader +++

"Am Ende werden wir uns zusammensetzen und in Ruhe besprechen, wer mitfährt und wer nicht. Ich habe keinem Spieler gesagt, dass er auf Bewährung ist. Bisher gibt es keinerlei Gedankenspiele. Das Trainingslager ist da, um sich die Kraft für die WM zu holen und sich zu präsentieren. Jedem ist klar, dass er hier Gas geben muss."

+++ Löw über Neuers WM-Chance +++

"Er muss so trainieren, dass er keine Probleme hat. Er kann alle Belastungen bisher aushalten. Wenn er fit ist und das Gefühl hat, er kann 100 Prozent geben, dann wird er sicher auch dabei sein. Stand heute sieht es sehr gut aus."

+++ Löw über den Kader +++

"Aktuell sind 19 Spieler da. Ich habe am Wochenende mit fast allen Spielern telefoniert. Den Spielern, die am Wochenende noch aktiv waren wie Rüdiger, Ter-Stegen und den Bayern-Spielern, hab ich das Angebot gemacht etwas später zu kommen. Die letzten stoßen morgen dann zu uns."

+++ Löw über Tirol +++

"Kompliment an Tirol, wie sie hier alles immer top vorbereitet haben. Beste Bedingungen. Platz im super Zustand, kurze Wege. Beste Voraussetzungen, um eine gute Vorbereitung zu absolvieren."

+++ DFB-PK: Jetzt geht's los +++

Für Löw geht es in den kommenden Tagen vor allem darum, zu entscheiden, wer den Sprung in den endgültigen WM-Kader schafft.

Erste Erkenntnisse könnte er schon bei der ersten PK in Eppan bekannt geben.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image