vergrößernverkleinern
Deutschland schied bei der WM in Russland bereits in der Vorrunde aus
Deutschland schied bei der WM in Russland bereits in der Vorrunde aus © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Das WM-Debakel der deutschen Nationalmannschaft macht sich auch bei der FIFA-Weltranglisten bemerkbar. Das Löw-Team stürzt von der Spitze bis außerhalb der Top 10.

Die FIFA-Weltrangliste zum Durchklicken:

Die deutsche Nationalmannschaft ist in der August-Rangliste des Fußball-Weltverbandes FIFA als bisheriger Spitzenreiter weit abgestürzt.

Der viermalige WM-Champion war bei der Weltmeisterschaft in Russland sensationell in der Vorrunde gescheitert und fiel dadurch erstmals seit 2005 wieder aus den Top Ten.

Neuer Spitzenreiter ist WM-Titelträger Frankreich, einen weiten Sprung nach vorne machte auch WM-Finalist Kroatien.

Italien nicht in Top 20 - Russland klettert

Die nicht für die WM qualifizierten Italiener rangieren als 21. außerhalb der Top 20, WM-Gastgeber Russland machte in der Rangliste 21 Plätze gut und belegt jetzt Position 49. Die Sbornaja hatte überraschend das Viertelfinale bei der WM-Endrunde erreicht.

Erstmals kam eine neue Berechnungsformel bei der Erstellung der Weltrangliste zum Tragen.

Die angewandte Formel beruht auf der Hinzuzählung oder dem Abzug der in einem Spiel gewonnenen/verlorenen Punkte.

Das frühere Modell beruhte auf Punkteschnitten für einzelne Spiele über einen bestimmten Zeitraum.

Eine Folge der zahlreichen Änderungen ist, dass inaktive Teams ihre Punktekonto behalten, ohne dass ältere Spiele abgewertet werden.

Ein Team verliert hingegen Punkte, wenn es gegen einen schlechter rangierten Gegner verliert oder unentschieden spielt, es sei denn, es handelt sich um ein Spiel der K.o.-Phase bei einem großen Wettbewerb wie der WM.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image