vergrößernverkleinern
Annual Conference For Social Responsibility
Gunter A. Pilz kritisierte DFB-Direktor Oliver Bierhoff © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der renommierte Fanforscher Gunter A. Pilz übt Kritik an Oliver Bierhoff. Er sieht diesen für die Entfremdung des DFB-Teams von seinen Fans in der Verantwortung.

Der renommierte Fanforscher Gunter A. Pilz hat DFB-Direktor und Nationalmannschafts-Teammanager Oliver Bierhoff kritisiert.

Er sieht den EM-Held von 1996 in der Verantwortung für die Entfremdung der deutschen Nationalmannschaft von ihren Fans. (Nations League: Niederlande - Deutschland, 13. Oktober, ab 20.45 Uhr im LIVETICKER)

"Es war maßgeblich die Teamleitung, namentlich Manager Oliver Bierhoff, der bestimmt hat, dass sich das Nationalteam abgeschottet hat", sagte Pilz der Rheinischen Post. Auch einige deutsche Nationalspieler, die sich "weder bodenständig noch nahbar, sondern abgehoben verhalten haben", hätten ihren Teil dazu beigetragen. 

Für Pilz ist klar: "Die Nationalmannschaft muss sich den Kredit wieder neu erwerben. Dazu gehört auch, dass sie sich fannäher gibt. Der DFB hat erkannt, dass öffentliches Training ein richtiges und gutes Mittel ist." 

Die Nations-League-Spiele gegen die Niederlande am Samstag und drei Tage später in Frankreich seien dabei nicht von entscheidender Bedeutung: "Deutschland hat den Zuschlag für die EM 2024 erhalten. Es ist genug Zeit, wieder etwas zu entwickeln. Ich glaube nicht, dass es einen Bruch mit den Fans geben wird."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image