Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der ehemalige Leverkusener Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser erhöht im CHECK24 Doppelpass den Druck auf Joachim Löw. Auch zur Torwartfrage äußert er sich.

Wolfgang Holzhäuser hat Joachim Löw im CHECK24 Doppelpass angezählt und die Zukunft des Bundestrainers infrage gestellt.

Der ehemalige Geschäftsführer von Bayer Leverkusen (2004-2013) sieht das EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande (EM-Qualifikation: Niederlande - Deutschland, So. am 20.45 Uhr im LIVETICKER) sogar als ein Schicksalsspiel für Löw.

"Ich würde ihm gönnen, dass der Umbruch funktioniert, aber ich glaube, wenn das heute schief geht, dass es auf Dauer nicht zu vermeiden ist einen Trainer zu installieren, der eine Aufbruchstimmung erzeugt und dem es leichter fällt, neue Dinge auszuprobieren", sagte Holzhäuser.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Holzhäuser rät Löw zum Torwartwechsel

In der Torwartfrage rät Holzhäuser Löw zu einem Wechsel.

"Wenn Joachim Löw ein Zeichen setzen will, könnte man zu dem Ergebnis kommen, dass er es bei den Torhütern macht", sagte Holzhäuser.

Das Torwartduell zwischen Manuel Neuer und Marc-Andre ter Stegen sei aber "nicht die Schicksalsfrage" der deutschen Nationalmannschaft. "Wir haben zwei sehr gute Torhüter und noch zwei dahinter", betonte der 69-Jähriger.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image