Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Uli Hoeneß macht die Hoffnungen der deutschen Fans zunichte. Geht es nach dem Boss des FC Bayern, kann der Innenverteidiger nicht mit zur EM fahren.

Joachim Löw muss bei der Fußball-EM 2020 aller Voraussicht nach auf seinen verletzten Abwehrchef Niklas Süle verzichten. Das zumindest behauptet Uli Hoeneß.

"Das ist natürlich eine totale Katastrophe. Das ist eine der schwierigsten Verletzungen, die man haben kann", sagte der Präsident von Bayern München am Montag vor dem Abflug des Rekordmeisters zum Champions-League-Spiel bei Olympiakos Piräus (Champions League: Olympiakos Piräus, Di. ab 21 Uhr im LIVETICKERalle Infos dazu auch im Fantalk ab 20 Uhr im TV auf SPORT1) zum Kreuzbandriss des Innenverteidigers.

"Und so wie's ausschaut, ist die Saison beendet. Die Europameisterschaft ist ad acta gelegt, die können Sie total vergessen." 

Anzeige

"Das ist wirklich ein herber Schlag für uns", pflichtete auch Sportdirektor Hasan Salihamidzic bei. "Es tut mir leid für Niklas, dass er sich so schwer verletzt hat. Auch für unsere Mannschaft ist das nicht gut. Aber wir sind gut besetzt, werden versuchen, das zu kompensieren. Wir haben sehr gute Spieler in der Transferperiode verpflichtet. Da sind andere gefragt."

Salihamidzic: Süle-Operation "sehr, sehr gut"

Süle hatte sich am Samstag im Bundesliga-Spiel des deutschen Rekordmeisters beim FC Augsburg (2:2) zum zweiten Mal nach 2014 das Kreuzband im linken Knie gerissen. Am Sonntag wurde er in Innsbruck erfolgreich operiert. Bayern-Teamarzt Doktor Müller-Wohlfahrt erklärte auf SPORT1-Anfrage, die Operation sei erfolgreich gewesen.

"Die Operation ist sehr, sehr gut verlaufen", bestätigte Salihamidzic. "Ich habe mit Niklas gestern davor gesprochen, mit dem Arzt danach gesprochen. Ich kenne das aus Erfahrung: Niklas wird natürlich viel arbeiten müssen, um wieder gesund zu werden. Aber er ist ein super Junge, hat eine richtig gute Einstellung. Deswegen bin ich sicher, dass er wieder gesund wird und wieder für den FC Bayern spielen wird."

Hoeneß: Süles Verletzung "ein Drama"

Bundestrainer Löw hatte den Ausfall des 24-Jährigen als "ganz bittere Nachricht" bezeichnet und Süle einen "Fixpunkt in unseren Planungen" genannt. Für die EM gilt das laut Hoeneß nicht mehr. 

Meistgelesene Artikel

"Er muss sich darauf konzentrieren, wieder richtig gesund zu werden", sagte der Bayern-Patriarch. "Er muss zur neuen Saison fit werden. Das muss sein Ziel sein. Da werden ihm wir alle helfen. Das ist ein Drama, so eine Verletzung."

Der FC Bayern werde nach Süles Ausfall allerdings nicht auf dem Transfermarkt tätig werden, bestätigte auch Hoeneß auf SPORT1-Nachfrage: "Wir holen niemanden."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image