Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mats Hummels darf sich Hoffnungen auf eine Nominierung für die EM 2020 machen. Zumindest, wenn es nach BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke geht.

Hans-Joachim Watzke glaubt nach wie vor an die EM-Chance von Mats Hummels.

"Ich finde, dass er zu jeder Tages- und Nachtzeit internationale Klasse bewiesen hat. Wenn er eine gute Rückrunde spielt, wird er auch eine Chance haben, noch auf den EM-Zug aufzuspringen", sagte der BVB-Geschäftsführer im Gespräch mit der Welt.

Jetzt das aktuelle Trikot des DFB-Teams bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Verhältnis zwischen Hummels und Löw "Absolut intakt"

Zugleich betonte der 60-Jährige, dass das Verhältnis zwischen dem Dortmunder Abwehrchef und Joachim Löw "absolut intakt" sei und Hummels kein einziges schlechtes Wort über den Bundestrainer oder dessen Entscheidung verloren habe.

Meistgelesene Artikel

"Joachim Löw hat eine Entscheidung getroffen, das ist sein gutes Recht als Bundestrainer. Mats hat sie nicht verstanden, aber er hat sie akzeptiert", erklärte er.

Löw hatte Hummels sowie dessen damalige Bayern-Kollegen Thomas Müller und Jérôme Boateng im März 2019 überraschend aus der Nationalmannschaft aussortiert. Seitdem wurde immer wieder über ein Comeback des 31-Jährigen im Nationaltrikot diskutiert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image