Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Joachim Löw nominiert für die Länderspiele gegen Spanien und die Schweiz drei Neulinge. Vom FC Bayern ist nur ein Triple-Gewinner dabei - und ein Neuzugang.

Bundestrainer Joachim Löw hat für die Nations-League-Spiele der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien und die Schweiz drei Neulinge nominiert.

Senkrechtstarter Robin Gosens von Atalanta Bergamo steht zum Start in die EM-Saison ebenso erstmals im Kader wie Florian Neuhaus von Borussia Mönchengladbach und Torwart Oliver Baumann von der TSG Hoffenheim.

Als einziger Triple-Gewinner des FC Bayern ist Niklas Süle mit dabei, zudem reist Neuzugang Leroy Sané aus München zum DFB-Team. Beide geben nach Kreuzbandrissen ihr Comeback.

Anzeige

Die weiteren Bayern-Profis erhalten nach dem Champions-League-Finalturnier eine Pause im Nationalteam, ebenso wie wie Marcel Halstenberg und Lukas Klostermann vom Halbfinalisten RB Leipzig. DFB-Präsident Fritz Keller sprach von einer "großen Geste" Löws.

Von Bayerns Königsklassen-Finalgegner PSG sind dagegen Thilo Kehrer und Julian Draxler im 22-köpfiges Aufgebot mit dabei.

Meistgelesene Artikel

Leno, Trapp und Baumann im Tor nominiert

Im Tor sind in Abwesenheit von Manuel Neuer und des verletzten Marc-André ter Stegen (Knie-OP) neben Baumann noch Bernd Leno vom FC Arsenal sowie Frankfurt-Keeper Kevin Trapp nominiert.

Das DFB-Team trifft zum Auftakt der neuen Nations-League-Runde am 3. September in Stuttgart auf Spanien, drei Tage später steht in Basel das Duell mit der Schweiz auf dem Programm.

Löw plant Umbau bis zur EM 2021

Der Bundestrainer sprüht nach der mit dann 288 Tagen längsten Länderspielpause seit 70 Jahren vor Tatendrang.

"Ich kann es kaum erwarten, wieder mit den Spielern auf dem Platz zu stehen und zu arbeiten. Da hat schon etwas gefehlt", sagte Löw.

Acht Spiele stehen in diesem Kalenderjahr bis zum Gruppen-"Finale" in der Nationenliga in Spanien am 17. November noch auf dem Programm. Löw will sie nutzen, um seine verjüngte Auswahl optimal auf die Mission EM-Titel 2021 vorzubereiten.

Gosens, Neuhaus und Baumann neu dabei

Shootingstar Gosens von Überraschungsteam Atalanta Bergamo hatte er bereits für die wegen Corona abgesagten Länderspiele im März gegen Spanien und Italien nominieren wollen. Der Außenbahnspieler (26) wäre auch für die niederländische Auswahl spielberechtigt gewesen.

Für Gladbachs Mittelfeldmann Neuhaus (23) ist die Nationalelf der nächste Schritt nach der U21, mit der er im vergangenen Jahr Vize-Europameister geworden war. Auch Baumann (30/Hoffenheim) war einst für den DFB-Nachwuchs aktiv.

Der DFB-Kader gegen Spanien und die Schweiz im Überblick

Tor: Oliver Baumann (TSG Hoffenheim), Bernd Leno (FC Arsenal), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)

Abwehr: Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Robin Gosens (Atalanta Bergamo), Thilo Kehrer (Paris Saint-Germain), Robin Koch (SC Freiburg), Antonio Rüdiger (FC Chelsea), Nico Schulz (Borussia Dortmund), Niklas Süle (FC Bayern München), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen)

Mittelfeld/Sturm: Julian Brandt (Borussia Dortmund), Emre Can (Borussia Dortmund), Julian Draxler (Paris Saint-Germain), Ilkay Gündogan (Manchester City), Kai Havertz (Bayer Leverkusen), Toni Kroos (Real Madrid), Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach), Leroy Sané (FC Bayern München), Suat Serdar (FC Schalke 04), Luca Waldschmidt (Benfica Lissabon), Timo Werner (FC Chelsea)

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image