Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Nachricht vom angekündigten Rückzug Joachim Löws als Bundestrainer erreicht auch Jürgen Klopp. Der Liverpool-Coach äußert sich über die Nachfolge.

Dieser Knall war bis nach Liverpool zu hören.

Joachim Löw wird im kommenden Sommer nach der EM-Endrunde als Bundestrainer aufhören. Der 61-Jährige trat den Job 2006 an und führte Deutschland acht Jahre später zum WM-Titel. (Die Reaktionen auf den Löw-Hammer)

Als ein heißer Kandidat für seine Nachfolge wurde schon länger Jürgen Klopp gehandelt, derzeit in Diensten des FC Liverpool.

Anzeige

Im Vorfeld des Achtelfinal-Rückspiels in der Champions-League gegen RB Leipzig (Mi., ab 21 Uhr im LIVETICKER) nahm der 53-Jährige zu den Spekulationen Stellung - und wurde deutlich.

Alles zum Löw-Beben ab 19.30 Uhr in den SPORT1 News im TV und im Stream

Klopp: "Werde nicht zur Verfügung stehen"

"Ich werde als Trainer der deutschen Nationalmannschaft im Sommer nicht zur Verfügung stehen", sagte Klopp. "Ich habe noch drei Jahre Vertrag in Liverpool. Das ist ganz einfach. Man unterschreibt Verträge und versucht, sich daran zu halten. Ich habe auch in Mainz meine Verträge eingehalten, obwohl auch andere Bundesligisten mit mehr Geld Interesse an mir hatten."

Liverpool - Leipzig: Der Fantalk zur Champions League am Mittwoch ab 20.15 Uhr LIVE auf SPORT1

Im Leben sei alles eine Frage des Timings. "Und wenn es nicht passt, muss man mit den Umständen umgehen. Das ist mir nicht schwer gefallen", so Klopp.

Meistgelesene Artikel

"Ich bin genauso überracht wie alle anderen wahrscheinlich auch davon, dass Jogi das jetzt gesagt hat. Aber man hat ja jetzt genug Zeit, sich darum zu kümmern", antwortete er auf die Frage, wen er als Favorit auf die Nachfolge von Löw sieht. (Umfrage: Wer soll Löws Nachfolger werden?)

Klopp: "Löw hat einen unglaublichen Job gemacht"

Löw habe "über so viele Jahre einen unglaublichen Job gemacht", so Klopp. "Er war einer der erfolgreichsten Bundestrainer, die wir hatten. Ich kann verstehen, dass er jetzt bei der EM noch einmal alles aus der Mannschaft herausholen möchte."

Klopp ist seit 2015 Trainer der Reds und erlebt in der Saison nach der Meisterschaft eine der schwersten sportlichen Krisen als Trainer. Sein Vertrag in Liverpool hat noch eine Laufzeit bis 2024.

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image