vergrößernverkleinern
Albania's national football team, (front row, LtoR) Albania's defender Elseid Hysaj, Albania's midfielder Burim Kukeli, Albania's midfielder Amir Abrashi, Albania's defender Ansi Agolli, Albania's midfielder Taulant Xhaka and Albania's midfielder Ermir Lenjani, and (back row, LtoR) Albania's goalkeeper Etrit Berisha, Albania's defender Mergim Mavraj, Albania's midfielder Odise Roshi, Albania's defender Lorik Cana and Albania's forward Armando Sadiku pose for a team photo ahead of the Euro 2016 group A football match between Albania and Switzerland at the Bollaert-Delelis Stadium in Lens on June 11, 2016. / AFP / MARTIN BUREAU        (Photo credit should read MARTIN BUREAU/AFP/Getty Images)
Albanien war bei der EM 2016 erstmals bei einem großen Turnier dabei © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Frankreich empfängt in der EM-Qualifikation Albanien. Die Stadionregie sorgt vor dem Anpfiff beim Abspielen der Hymnen jedoch für ein Musikchaos.

Die albanischen Nationalspieler blickten sich ungläubig an.

Meistgelesene Artikel

Gerade hatte sich das Team vor dem EM-Qualifikationsspiel in Frankreich zum Singen der Nationalmannschaft aufgestellt, doch im Stade de France erklangen die falschen Töne.

Regie spielt Nationalhymne von Andorra

Statt der albanischen Hymne spielte die Stadionregie fälschlicherweise die Nationalhymne Andorras ein. Die Anhänger der Gäste quittierten den Fehler mit Pfiffen.

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nach minutenlangen Diskussionen am Spielfeldrand stellten sich schließlich beide Teams erneut zu den Hymnen auf. Der Stadionsprecher bat die Gästemannschaft und ihre Fans um Entschuldigung, verwechselte dabei allerdings Albanien mit Armenien und sorgte so wiederum für Pfiffe.

Anschließend wurde doch noch die korrekte Hymne eingespielt. Das Spiel wurde letztlich mit einigen Minuten Verspätung angepfiffen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image