vergrößernverkleinern
Portugal's forward Cristiano Ronaldo celebrates after scoring a goal during the Euro 2020 qualifier group B football match between Portugal and Luxembourg at the Jose Alvalade stadium in Lisbon on October 11, 2019. (Photo by CARLOS COSTA / AFP) (Photo by CARLOS COSTA/AFP via Getty Images)
Christiano Ronaldo macht gegen die Ukraine sein 700. Karriere-Tor © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - CR7 trifft in der EM-Quali gegen Litauen und bricht damit alle Rekorde. Er erzielt den 700.Treffer seiner Karriere, muss aber trotzdem um das EM-Ticket bangen. 7

Ganz besonderer Meilenstein für Cristiano Ronaldo!

Im EM-Qualifikationsspiel zwischen der Ukraine und Portugal erzielte der portugiesische Superstar sein insgesamt 700. Pflichtspieltor. (Das Spiel im TICKER zum Nachlesen

Das Jubiläum fiel allerdings vergleichsweise unspektakulär aus, per Elfmeter stellte Ronaldo in der 72. Minute nach einem zwischenzeitlichen 0:2-Rückstand den Anschluss wieder her. Trotzdem unterlagen die Portugiesen mit 1:2.

Anzeige

Während sich die Ukraine (19 Punkte) durch den Erfolg als fünfte Nation für die EM 2020 qualifizierte, müssen die Portugiesen (12), die noch zwei Partien zu absolvieren haben, weiterhin um die EM-Teilnahme bangen.

Erst recht nachdem der Gruppendritte Serbien in Vilnius Litauen mit 2:1 (0:0) bezwang und mit zehn Punkten ärgster Verfolger des Europameisters von 2016 bleibt. (SERVICE: Tabellen aller EM-Quali-Gruppen)

Meistgelesene Artikel

Ronaldo trifft zum 700. Mal

700 Treffer in der Karriere - das gelang bislang nur fünf Fußball-Profis: den Brasilien-Legenden Pelé und Romario, dem österreichisch-tschechoslowakischen Stürmer Josef Bican in den 1930er- und 1940er-Jahren sowie dem Ungarn Ferenc Puskas.

Insgesamt traf Superstar CR7 satte 450 Mal für Real Madrid, 118 Mal für Manchester United, 95 Mal für die portugiesische Nationalmannschaft, bislang 32 Mal für Juventus und zu Beginn seiner Profikarriere fünf Mal für Sporting Lissabon. 

CR7 kriegt einfach nicht genug. "Mit 34 Jahren ist Ronaldo immer noch ganz oben - und das überrascht mich überhaupt nicht. Er denkt einzig und allein ans Gewinnen, bricht Rekorde und schafft immer mehr davon. Er ist ein Phänomen", sagte sein Ex-Coach José Mourinho der Marca.

Kein Wunder, dass langsam aber sicher auch der ewige Länderspiel-Torrekord von Ali Daei wackelt. Der ehemalige Bayern-Profi traf in seiner Karriere insgesamt 109 Mal für den Iran - CR7 steht nun bei 95 Toren für Portugal.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image