Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Auch für die Europameisterschaft stehen jetzt mehr Wechselmöglichkeiten zur Verfügung. Die UEFA beschließt die Revolution auch für die EM-Endrunde.

Bundestrainer Joachim Löw stehen bei seinem letzten Turnier als Trainer der deutschen Nationalmannschaft mehr Wechselmöglichkeiten zur Verfügung. (SERVICE: Alles zum Fußball)

Wie das UEFA-Exekutivkomitee am Mittwoch einstimmig entschied, sind bei der paneuropäischen Europameisterschaft im Sommer (11. Juni bis 11. Juli) pro Partie bis zu fünf Auswechslungen erlaubt. (SERVICE: Der Spielplan der EM)

Auch beim Finalturnier der Nations League im Oktober wird die seit Ausbruch der Coronakrise fast überall praktizierte Regel zur Anwendung kommen. (SERVICE: Gruppen und Tabellen der EM)

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Fünf Wechsel, aber nur nach bestimmten Regeln

Wie bislang üblich dürfen die Wechsel aber nur zu drei verschiedenen Zeitpunkten während einer Halbzeit vorgenommen werden.

Meistgelesene Artikel

Das IFAB hatte bereits im Mai 2020 grünes Licht für die Ausnahmeregelung gegeben.

Auswechslungen sollen Belastung besser verteilen

Die Erhöhung der Zahl der Auswechslungen von drei auf fünf soll helfen, im dichter getakteten Spielkalender die Belastung besser zu verteilen.

In Deutschlands Topligen und den Europacupwettbewerben wird die Regel bereits praktiziert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image