vergrößernverkleinern
Roberto Mancini ist seit 2018 italienischer Nationaltrainer
Roberto Mancini ist seit 2018 italienischer Nationaltrainer © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nationaltrainer Roberto Mancini hat sich auf Italiens Kader für die Europameisterschaft festgelegt. Im Rahmen einer verrückten TV-Show wurden die Spieler vorgestellt.

In der Regel verkünden die Nationalteams ihre Kader vor großen Turnieren im Rahmen einer Pressekonferenz. Sachlich und nüchtern werden die teilnehmenden Spieler vorgestellt.

Ausnahmen gibt es allerdings immer wieder. Unvergessen ist die Team-Bekanntgabe des Deutschen Fußball-Bundes vor der EM 2008. Damals suchte man einem möglichst symbolträchtigen Ort, um das Team zu benennen - und Joachim Löw und Co. entschieden für eine gläserne Nobel-Lounge auf der Zugspitze. Man wollte schließlich "hoch hinaus". 

Italien hat diesen denkwürdigen Termin nun in den Schatten gestellt: Die Squadra Azzurra wählte bei der Bekanntgabe des Kaders für die Europameisterschaft eine ganz spezielle Art der Präsentation.

Anzeige

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Mit einer rund dreistündigen Show im öffentlich-rechtlichen Fernsehen wurde das Team von Nationaltrainer Roberto Mancini benannt. Rund um die Kader-Nominierung konnten die Zuschauer ein buntes und unterhaltsames Programm sehen. Darunter einige skurrile und komische Szenen, an denen auch die italienischen Nationalspieler selbst mitwirkten.

Italiens Trainer spielt Bratpfannen-Tennis

So lieferten sich Gianluigi Donnarumma, Ciro Immobile und Lorenzo Insigne ein Rap-Battle vor den laufenden Kameras. Es wurde noch verrückter, als Roberto Mancini und Daniele De Rossi Tennis mit Bratpfannen spielten.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Im Stil einer glamourösen TV-Sendung rief der Moderator die Spieler einzeln auf die Bühne. Am Ende stimmte der gesamte Kader die italienische Nationalhymne an.

Meistgelesene Artikel

Bei der paneuropäischen Europameisterschaft kämpft Italien gegen die Türkei (11. Juni), die Schweiz (16. Juni) und Wales (20. Juni) um den Einzug in die K.o.-Runde.

Der italienische EM-Kader im Überblick: 

Tor: Gianluigi Donnarumma (AC Mailand), Alex Meret (SC Neapel), Salvatore Sirigu (FC Turin)

Abwehr: Francesco Acerbi (Lazio Rom), Alessandro Bastoni (Inter Mailand), Leonardo Bonucci, Giorgio Chiellini (beide Juventus Turin), Giovanni Di Lorenzo (SC Neapel), Alessandro Florenzi (Paris St. Germain), Leonardo Spinazzola (beide AS Rom), Rafael Toloi (Atalanta Bergamo), Emerson (FC Chelsea)

Mittelfeld: Nicolo Barella (Inter Mailand), Bryan Cristante (AS Rom), Manuel Locatelli (US Sassuolo Calcio), Lorenzo Pellegrini (AS Rom), Stefano Sensi (Inter Mailand), Marco Verratti (Paris St. Germain), Jorginho (FC Chelsea)

Angreifer: Andrea Belotti (FC Turin), Domenico Berardi (US Sassuolo Calcio), Federico Bernardeschi, Federico Chiesa (beide Juventus Turin), Ciro Immobile (Lazio Rom), Lorenzo Insigne (SC Neapel), Giacomo Raspadori (Sassuolo Calcio)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image