vergrößernverkleinern
Die Stars der UEFA Europa League
Die Stars der UEFA Europa League © SPORT1-Grafik: Paul Haenel/Getty Images/dpa Picture Alliance
Lesedauer: 6 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die UEFA Europa League startet in die Gruppenphase. Mit dabei: große Klubs mit großen Namen. SPORT1 zeigt, auf welche Spieler sich die Fans besonders freuen können.

Die UEFA Europa League startet in die Gruppenphase, in der große Klubs mit genauso großen Namen antreten (Die UEFA Europa League ab sofort LIVE im TV auf SPORT1 und in unserem Sportradio SPORT1.fm).  SPORT1 zeigt, auf welche Spieler sich die Fans freuen können.

Borussia Dortmund wird als einer der großen Favoriten in der UEFA Europa League gehandelt - Gründe dafür gibt es mehrfach. Die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel hat gleich mehrere Stars in den Reihen, die den Unterschied machen können. Zudem profitieren Pierre-Emerick Aubameyang, Marco Reus und Ilkay Gündogan von reichlich Erfahrung in der Champions League.

Bei den Schalkern soll es Klaas-Jan Huntelaar richten. Nach einer eher mauen Vorsaison kommt der niederländische Nationalstürmer langsam wieder in Fahrt, bringt es aktuell auf drei Pflichtspieltore in der laufenden Runde. Für Huntelaar ist das Viertelfinale der UEFA Europa League das Minimalziel.

Anzeige

Ex-Bundesliga-Spieler als Hoffnungen der Reds

Emre Can hat sich beim FC Liverpool bereits zu einer festen Größe entwickelt - und zu einem Allrounder. In der Nationalmannschaft zuletzt auf der rechten Abwehrseite eingesetzt, läuft er bei den Reds in der Regel im zentralen Mittelfeld auf - und überzeugt. Für seinen Trainer Brendan Rodgerds habe der 21-Jährige das Potential,  "in zwei, drei Jahren in jeder Mannschaft der Welt spielen zu können.

49 Tore in 153 Bundesliga-Partien, dazu 36 Assists: Mit großer Erwartunghaltungen haben die Reds Roberto Firmino von 1899 Hoffenheim verpflichtet. Kein Wunder, ist der 23-Jährige doch immer für den besonderen Moment in der Offensive gut. Bislang hat der Brasilianer bei seinem neuen Klub jedoch noch Anlaufschwierigkeiten - was aber auch für den gesamten FC Liverpool gilt.

Er ist der Durchstarter der vergangenen Saison: Harry Kane von den Tottenham Hotspurs schafft es mit seinen Toren gleich in die Nationalmannschft. In diesem Jahr drückt der Schuh allerdings noch ein wenig: In den ersten fünf Liga-Partien bleibt der Engländer torlos. Für seinen Trainer Mauricio Pochettino aber noch lange kein Grund zur Kritik: "Ich bin zufrieden mit ihm. Harry gibt sein Bestes für das Team, er muss einfach nur wieder treffen."

Vielleicht profitiert Kane ja schon bald von Heung-Min Son. Der 30-Millionen-Mann aus Leverkusen kann den entscheidenden letzten Pass spielen, braucht aber auch noch Eingewöhnungszeit nach seinem blassen Debüt am Wochenende beim 1:0-Sieg in Sunderland.

Argentinischer Star in Reihen von Napoli

Im Sommer heiß begehrt, unter anderem von Arsenal und Manchester United - doch Gonzalo Higuain geht weiterhin für den SSC Neapel auf Torejagd. Mit 18 Treffern ist er in der Vorsaison bester Schütze der Azzurri. Gegen Midtjylland, Warschau und Brügge soll der Argentinier dazu beitragen, dass es Neapel in die K.o.-Phase schafft.

Auch Higuains Teamkollege Marek Hamsik stand bei Top-Klubs wie Juventus auf dem Zettel. In Neapel hat der Kapitän die wichtige Rolle des Ballverteilers inne, mahnt nach drei sieglosen Liga-Partien und sechs Gegentoren an: "Wir müssen uns verbessern."

William Carvalho ist der Star der U21-EM, der 23 Jahre alte Portugiese von Sporting Lissabon wird sogar zum besten Spieler des Turniers und schafft es so in die Notizbücher vieler Top-Klubs. Er ist ein klassischer Sechser, der sich von niemandem hat aufhalten lassen. Carvalho glänzt besonders mit variantenreichen Spieleröffnungen - und wird somit sogar den DFB-Junioren im EM-Halbfinale zum Verhängnis.

Gomez stürmt für Besiktas

Mario Gomez kommt bei Besiktas Istanbul so langsam in Fahrt. Mit seinen ersten zwei Treffern für seinen neuen Klub schießt er die Istanbuler zum jüngsten 2:0-Erfolg gegen Medipol Basaksehir. Der Torriecher des 30-Jährigen scheit rechtzeitig zum Start der UEFA Europa League wieder aktiviert.

Für Manchester United nicht gut genug, soll Robin van Persie jetzt dazu beitragen, dass Fenerbahce Istanbul die Gruppenphase gegen Ajex, Celtic Glasgow und Molde FK übersteht. Bisher ist die Ausbeute des 32-Jährigen mit zwei Treffern in sieben Pflichtspielen ausbaufähig.

Ebenfalls im Sommer von United zu Fenerbahce gewechselt: Nani. Für den Portugiesen läuft es dabei schon besser als für van Persie: Zwei Tore und zwei Vorlagen in der Süper-Lig sprechen für den 28-Jährigen.

Van Persie hat aber auch prominente Mitspieler bei Fenerbahce um sich. In Istanbul ist Diego Stammkraft, erlebte seine aber wohl erfolgreichste Zeit in der Bundesliga im Trikot von Werder Bremen (2006 bis 2009). Zuletzt mit einer Leistenverletzung außer Gefecht gesetzt.

Klose hofft auf den Titel

Stephan El Shaarawy sucht beim AS Monaco eine neue Herausforderung und will den Fans nach eigener Ankündigung viel Freude bereiten. Bislang ist der 22 Jahre alte italienische Nationalspieler allerdings noch nicht groß auf dem Radar erschienen, trifft immerhin in der 3. Runde der Champions-League-Quali.

Fabio Coentrao, der Linksverteidiger, ausgeliehen von Real Madrid, ist Erfolge gewöhnt. Champions League, Supercup und Club WM - um nur die Titel aus dem Jahr 2014 aufzuzählen. Nach Verletzungspech und Formschwäche bei den Königlichen kann er in Monaco nun wieder beweisen, dass er zu den besten seines Fachs gehört.

Jakub Blaszczykowski wechselte nach acht Jahren bei Borussia Dortmund auf Leihbasis zum AC Florenz. In Gruppe I trifft der polnische Nationalspieler auf Lech Posen, Belenenses Lissabon und den FC Basel.

Und auch Miroslav Klose wird nicht müde. Der erfolgreichste Torschütze der WM-Geschichte hängt bei Lazio Rom noch ein Jahr dran. In der Gruppe trifft der 37-Jährige auf Dnjepr Dnjepropetrowsk, AS St. Etienne und Rosenborg Trondheim.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image