Blut und Assist: Griezmann zaubert Atletico ins Finale
teilenE-MailKommentare

SPORT1 toppt Werte aus dem Hinspiel: Rund zwei Millionen Zuschauer in der Spitze sehen das Halbfinal-Aus des FC Arsenal bei Atletico Madrid in der UEFA Europa League.

SPORT1 hat mit dem Halbfinal-Rückspiel in der UEFA Europa League zwischen Atletico Madrid und dem FC Arsenal die guten Einschaltquoten aus dem Hinspiel in der Vorwoche noch einmal übertroffen.

Den Finaleinzug von Atletico dank des 1:0-Heimerfolgs über die Gunners verfolgten 1,47 Millionen Zuschauer (Z3+) im Schnitt, bei hervorragenden Marktanteilen von 5,6 Prozent bei den Gesamtzuschauern sowie 8,1 Prozent in der Kernzielgruppe der Männer 14-59 Jahre (M14-59).

In der Spitze schalteten bei der Liveübertragung aus Madrid mit Moderator Jochen Stutzky, Kommentator Markus Höhner und Experte Timo Hildebrand bis zu 1,92 Millionen Zuschauer ein.

Wie bereits in der Vorwoche stieß der lange Europapokalabend mit rund sechs Stunden Liveberichterstattung auch insgesamt auf großes Zuschauerinteresse und bescherte SPORT1 herausragende Tages-Marktanteile von 2,2 Prozent bei den Gesamt-Zuschauern (Z3+) und 3,4 Prozent in der Kernzielgruppe der Männer 14-59 Jahre (M14-59).

Sehr gefragt war dabei wieder die zweistündige Nachberichterstattung aus dem Studio ab 23 Uhr mit dem Moderatoren-Duo Oliver Schwesinger und Ruth Hofmann sowie den beiden Experten Olaf Thon und Christian Ziege.

Bei den Stimmen und der Analyse des Livespiels sowie den ausführlichen Highlights des dramatischen Ausscheidens des FC Salzburg gegen Olympique Marseille – trotz eines 2:1-Erfolgs in der Verlängerung – schalteten 660.000 Zuschauer (Z3+) im Schnitt ein. Dazu erzielte SPORT1 einen Gesamt-Marktanteil von 5,9 Prozent (Z3+) und einen Kernzielgruppen-Marktanteil von 8,4 Prozent (M14-59).

teilenE-MailKommentare