vergrößernverkleinern
Arsenal v S.S.C. Napoli - UEFA Europa League Quarter Final : First Leg
Arsenal v S.S.C. Napoli - UEFA Europa League Quarter Final : First Leg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Arsenal gewinnt souverän das Hinspiel gegen den SSC Neapel, während sich Chelsea in Prag lange schwer tut. Valencia hat gegen Villarreal den längeren Atem.

Mesut Özil hat mit dem englischen Topklub FC Arsenal beste Chancen auf den erneuten Einzug ins Halbfinale der Europa League.

Im Viertelfinal-Hinspiel gewannen die Londoner gegen den vom ehemaligen Bayern-Coach Carlo Ancelotti trainierten SSC Neapel 2:0 (2:0).

Ramsey mit der frühen Führung

Damit erarbeiteten sich die Londoner eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Donnerstag (21.00 Uhr im LIVETICKER).

Anzeige

Die Tore für die Gunners, die in der vergangenen Saison im Halbfinale gegen den späteren Sieger Atletico Madrid ausgeschieden waren, erzielten Aaron Ramsey (15.) und Kalidou Koulibaly (25.) per Eigentor. 

Özil stand in der Arsenal-Startelf und leitete eine schöne Kombination, die letztlich zum 1:0 führte, mit einem Pass ein. Arsenal-Schlussmann Petr Cech hätte gerne höher gewonnen.

"Wir haben die erste Hälfte dominiert und dann das Spiel nach Hause gebracht. Schade ist, dass wir das dritte Tor nicht gemacht haben", so der Torhüter.

Chelsea auf Halbfinalkurs

Antonio Rüdiger hat mit dem FC Chelsea ebenfalls Kurs auf das Halbfinale genommen.

Der deutsche Nationalspieler setzte sich mit dem sechsmaligen englischen Meister im Viertelfinal-Hinspiel 1:0 (0:0) bei Außenseiter Slavia Prag durch und hat damit beste Karten für das Rückspiel in einer Woche. 

Meistgelesene Artikel

Marcos Alonso erzielte im ersten Pflichtspiel-Duell beider Teams überhaupt das späte Siegtor (86.) für die Gäste.

Der Sieger des Duells wäre der Gegner von Eintracht Frankfurt, sollten die Hessen noch den Einzug ins Halbfinale schaffen.

Valencia mit glücklichem Auswärtserfolg

In der ersten Halbzeit waren die Gäste zwar überlegen, konnten dies jedoch nicht in Tore ummünzen. Nach der Pause hätte Rüdiger sogar fast ein Tor erzielt, doch scheiterte mit einem Volleyschuss (61.). Kurz vor Schluss traf dann Alonso per Kopf.

Im Nachbarschaftsduell zwischen dem FC Villarreal und dem FC Valencia setzte sich Valencia spät mit 3:1 (1:1) durch.

Jetzt Fanartikel internationaler Topklubs kaufen - hier geht es zum Shop | ANZEIGE 

In der ersten Halbzeit gingen die Gäste in der 6. Minute durch Goncalo Guedes in Führung, die Santi Carzola für Villarreal eine halbe Stunde später per Elfmeter ausglich (36.).

Danach übernahmen die Hausherren das Kommando, konnten aber ihre zahlreichen Torchancen nicht nutzen.

Anders die Gäste aus Valencia: Kurz vor Ende der Partie trafen die Fledermäuse zweimal durch Daniel Wass (90.) und Goncalo Guedes (93.) und sicherten sich so den schmeichelhaften Hinspielsieg.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image