Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mesut Özil steht in der Europa League gegen Standard Lüttich erneut nicht im Kader. Arsenal-Coach Unai Emery erklärt, warum es für Özil keinen Platz gibt.

Mittelfeldspieler Mesut Özil stand beim 4:0-Sieg des FC Arsenal in der Europa League über Standard Lüttich zum wiederholten Male nicht im Kader der Gunners.

Nach der Partie erklärte Arsenal-Trainer Unai Emery seinen erneuten Verzicht auf Özil. "Ich denke jedes Mal daran, dass die besten Spieler für das jeweilige Spiel im Kader stehen, um zu spielen und uns zu helfen", meinte Emery und ergänzte: "Wenn ich entscheide, dass er (Özil, Anm. d. Red.) nicht im Kader steht, ist das, weil ich der Meinung bin, dass es andere Spieler mehr verdienen."

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Arsenal bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Für Özil hatte Emery nur einen Ratschlag übrig: "Er muss weiter arbeiten. Morgen haben wir Training mit allen Spielern, die nicht gespielt haben und  am Sonntag ein weiteres Spiel, wo wir wieder nach dem selben Muster entscheiden."

Meistgelesene Artikel

In der laufenden Saison bestritt Özil bis dato lediglich zwei Spiele mit insgesamt 142 Einsatzminuten. Emery setzte bereits in der Vergangenheit mehrfach nicht auf den ehemaligen deutschen Nationalspieler, sodass ein Wechsel im Winter nun möglicherweise ein Thema werden könnte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image