vergrößernverkleinern
Bernd Leno setzte sich mit dem FC Arsenal am Ende gegen Benfica Lissabon durch
Bernd Leno setzte sich mit dem FC Arsenal am Ende gegen Benfica Lissabon durch © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bernd Leno kassiert im Tor des FC Arsenal ein kurioses Gegentor, aber Ex-BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang schießt die Gunners weiter. Spanier schmeißen Red Bull Salzburg raus.

Der FC Arsenal ist dank Ex-BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang ins Achtelfinale der Europa League eingezogen. (Spielplan und Ergebnisse der Europa League)

Die Gunners, bei denen Nationalkeeper Bernd Leno ein Slapstick-Eigentor kassierte, setzten sich im nach Piräus verlegten Zwischenrunden-Heimspiel durch ein spätes Tor von Doppelpacker Aubameyang (21. und 87.) mit 3:2 (1:1) durch und verhinderten damit nach dem 1:1 im Hinspiel ein frühes Aus.

Leno kassiert Slapstick-Tor

Arsenal musste zwischenzeitlich aber ordentlich zittern. Dani Ceballos hatte seinen deutschen Keeper Leno mit einer missglückten Kopfball-Rückgabe unnötig in Not gebracht.

Anzeige

Lissabons Rafa schnappte sich den zu lasch zurückgespielten Ball und netzte am ungeschickt herauseilenden Torhüter vorbei zum 2:1 aus Benfica-Sicht - zu diesem Zeitpunkt waren die Portugiesen weiter.

DAZN gratis testen und die Europa League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

Kieran Tierney (67.) und kurz vor Schluss Aubameyang (87.), der nach 21 Minuten schon das 1:0 für Arsenal besorgt hatte, schossen die Gunners aber weiter.

Kurios: Bei 3:3 in der Endabrechnung wäre Arsenal aufgrund der Auswärtstorregel ausgeschieden, obwohl die Spiele wegen der Corona-Reisauflagen für englische Teams in Rom und Piräus ausgespielt wurden.

Weigl und Waldschmidt mit Benfica raus

Wie für das deutsche Benfica-Duo Julian Weigl und Luca Waldschmidt war auch für Diego Demme schon vor der Runde der besten 16 Endstation.

Ohne den verletzten Ex-Leipziger siegte der SSC Neapel zwar gegen den FC Granada 2:1 (1:1), doch konnten die Italiener damit die 0:2-Hinspielniederlage nicht mehr wettmachen.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Gerrard mit Glasgow Rangers weiter

Unterdessen zog Schottlands Rekordmeister Glasgow Rangers von Trainer Steven Gerrard durch ein 5:2 (1:1) gegen Royal Antwerpen nach seinem 4:3-Hinspielerfolg souverän ins Achtelfinale ein.

Österreichs ambitionierter Champion RB Salzburg hingegen konnte beim 1:2 (1:1) beim FC Villarreal das 0:2 aus dem ersten Duell nicht mehr drehen.

Wie schon Tottenham Hotspur am vergangenen Mittwoch sicherten sich auch der niederländische Rekordmeister Ajax Amsterdam mit einem 2:1 (1:0) gegen OSC Lille (Hinspiel 2:1) und Schachtjor Donezk mit einem 1:0 (0:0) gegen Maccabi Tel Aviv nach dem 2:0 im Hinspiel Plätze in der nächsten Runde.

Die Auslosung des Achtelfinals findet am Freitag statt.

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image