vergrößernverkleinern
Paul Pogba erzielte in Mailand das Goldene Tor
Paul Pogba erzielte in Mailand das Goldene Tor © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Manchester United steht dank Paul Pogba im Viertelfinale der Europa League. Ajax Amsterdam bleibt souverän, unschöner Zwischenfall in Glasgow.

Zum Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt und direkt geliefert: Paul Pogba hat Manchester United in das Viertelfinale der Europa League geschossen. (Service: Ergebnisse der Europa League)

Der englische Rekordmeister aus Manchester gewann in Mailand dank Pogbas Treffer (48.) mit 1:0 (0:0) und verhinderte damit ein ärgerliches Aus. Im Hinspiel war der unnötige 1:1-Ausgleich für Milan erst in der Nachspielzeit gefallen.

Pogba hatte durch seine Einwechslung sein Comeback nach einer Verletzung gegeben. Das letzte Spiel hatte er am 6. Februar absolviert. 

Anzeige

DAZN gratis testen und die Europa League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Im Rückspiel verzichteten die Italiener nun lange Zeit auf den zuletzt angeschlagenen Superstar Zlatan Ibrahimovic, der Schwede wurde erst in der 65. Minute eingewechselt.

Er konnte das Ausscheiden der Mailänder nicht mehr verhindern. 

Üble Szene in Glasgow

Ajax Amsterdam löste das Ticket für das Viertelfinale hingegen ohne Mühe. Die Niederlänger ließen dem 3:0 gegen den Leverkusen-Bezwinger Young Boys Bern in der Schweiz ein 2:0 (1:0) folgen.

Meistgelesene Artikel

Der FC Villarreal hatte beim 2:0 (2:0) gegen Dynamo Kiew (Hinspiel 2:0) ebenfalls keine Probleme, die Glasgow Rangers um Teammanager Steven Gerrard scheiterten dagegen: Nach dem 1:1 bei Slavia Prag verloren die Schotten ihr Heimspiel mit 0:2 (0:1).

Die Partie in Glasgow wurde von einem üblen Tritt überschattet. Rangers-Stürmer Kemar Roofe erwischte den Gäste-Keeper Ondrej Kolar nach einem langen Ball in die Spitze mit einem üblen Tritt mit den Stollen voraus am Kopf.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image