vergrößernverkleinern
FBL-WC2018-ESP-ITA
FBL-WC2018-ESP-ITA © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nicht nur die deutsche Nationalelf hat mit ihren eigenen Fans ein Problem. Bei Spaniens WM-Qualispiel gegen Italien wurde ein Barca-Spieler ausgepfiffen.

Dass Gerard Pique ein rotes Tuch für viele Real-Fans ist, bekam der Barca-Verteidiger am Samstag während Spaniens WM-Qualifikationsspiel gegen Italien zu spüren.

Bis zum Anpfiff hielten sich die Pfiffe der spanischen anhänger im Madrider Estadio Santiago Bernabeu in Grenzen. Sobald aber der Ball rollte, fingen die Madrider Fans an, Barcas Abwehrspieler gnadenlos auszupfeifen. 

Grund für den Unmut ist die seit Jahren schwelende Hassliebe zwischen Sergio Ramos und Pique, die bereits im Oktober 2010 ihren Anfang nahm.

Anzeige

Bei Jordi Alba, Sergio Busquets und Andres Iniesta, den drei anderen Spieler des FC Barcelona in der Elf der Spanier, buhten die Zuschauer nicht.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image