vergrößernverkleinern
James Rodriguez (l.) und Robert Lewandowski sind zwei der Top-Stars der Teams in Gruppe H
James Rodriguez (l.) und Robert Lewandowski sind zwei der Top-Stars der Teams in Gruppe H © SPORT1-Grafik: Marc Tirl/Getty Images/iStock
teilenE-MailKommentare

In der WM-Gruppe G trifft geballte Bundesliga-Power aufeinander. Zwei Bayern-Stars müssen gegeneinander ran. SPORT1 stellt alle Gruppen im Kurzporträt vor.

In der Gruppe H der Weltmeisterschaft 2018 spielen Polen, Kolumbien, Senegal und Japan. Die ausgeglichene Zusammensetzung verspricht die wohl spannendste Gruppe der WM. Obendrein prallen mit Kolumbiens James Rodriguez und Robert Lewandowski noch zwei Bayern-Stars aufeinander. 

SPORT1 stellt alle Teams der jeweiligen WM-Gruppen im Kurzporträt vor. (Hier gibt es den WM-Spielplan als PDF zum Download)

POLEN

- Weltranglistenposition: 8
- Größter WM-Erfolg: Halbfinale 1974 und 1982
- Trainer: Adam Nawalka
- Stars: Robert Lewandowski, Arkadiusz Milik (Sturm), Jakub Blaszczykowski, Piotr Zielinski (Mittelfeld), Lukasz Piszczek (Abwehr), Wojciech Szczęsny (Tor)
- Einschätzung des Kaders: Mit Robert Lewandowski steht einer der weltweit besten Offensivspieler im Team, das etwas in die Jahre gekommen ist. Viele Spieler haben den 30. Geburtstag bereits hinter sich. das Durchschnittsalter beträgt 28,3 Jahre. Zum Vergleich: Die Mannschaft von Jogi Löw ist im Durchschnitt 27,2 Jahre alt. 

KOLUMBIEN

- Weltranglistenposition: 16
- Größter WM-Erfolg: Viertelfinale 2014
- Trainer: José Nestor Pekerman
- Stars: Radamel Falcao (Sturm), James Rodriguez, Juan Cuadrado (Mittelfeld), Davinson Sánchez (Abwehr), David Ospina (Tor)
- Einschätzung des Kaders: Nach dem Viertelfinale 2014 wollen die Kolumbianer auch in Russland durchstarten. Mit dem Torschützenkönig der WM in Brasilien, Bayern-Star James Rodriguez, und Monaco-Routinier Falcao steht den Südamerikanern in der Offensive große Klasse gepaart mit internationaler Erfahrung zur Verfügung. Wenige Tage vor der WM musste Trainer Pekerman allerdings den Ausfall von Linksverteidiger Frank Fabra verkraften. Ersatz Farid Diaz kommt vom Niveau her nicht ganz heran.  

SENEGAL

- Weltranglistenposition: 27
- Größter WM-Erfolg: Viertelfinale 2002
- Trainer: Aliou Cissé
- Stars: Sadio Mané, Mame Diouf (Sturm), Salif Sané, Kalidou Koulibaly (Abwehr)
- Einschätzung des Kaders: Seit 2002 ist der Senegal erstmals wieder bei einer Fußball-WM dabei. Seinerzeit gelang den Senegalesen eine große Überraschung, als sie Titelverteidiger Frankreich aus dem Turnier warfen. Mittlerweile ist eine starke Generation gereift. Mit Neapel-Verteidiger Koulibaly und Liverpool-Star Sadio Mané führen zwei bärenstarke Spieler das Team an. Mit Douf, Papy Djilobodji und Salif Sané sind drei Spieler mit Bundesliga-Erfahrung dabei.

JAPAN

- Weltranglistenposition: 61
- Größter WM-Erfolg: Achtelfinale 2002 und 2010
- Trainer: Akira Nishino
- Stars: Shinji Okazaki (Sturm), Makoto Hasebe, Shinji Kagawa (Mittelfeld), Gotoku Sakai (Abwehr)
- Einschätzung des Kaders: In einer Gruppe voller Bundesliga-Profis stellt Japan den größten Teil. Ganze sieben Spieler aus der deutschen Liga sind im japanischen Kader vertreten. Der bekannteste unter ihnen ist Dortmund-Star Shinji Kagawa. In den letzten beiden Testspielen sah die Bilanz allerdings durchwachsen aus. Gegen Paraguay gelang ein 4:2-Sieg, im Duell gegen die Schweiz unterlag Japan mit 0:2.

SPORT1-Prognose:

Die Entscheidung in Gruppe H dürfte so spannend werden wie kaum eine andere. Es gibt keinen klaren Favoriten, die Tagesform wird entscheiden. Die offensivstarken Senegalesen können Polen und Kolumbien das Achtelfinale streitig machen. Japan besitzt eher Außenseiterchancen. Der SPORT1-Tipp: Senegal und James' Kolumbianer schießen Lewandowski nach Hause.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image