Mbappes Zauberhacke verbaut Belgien das Finale
teilenE-MailKommentare

Dank Corentin Tolisso und Frankreich geht eine unglaubliche Serie des FC Bayern weiter. Das letzte WM-Finale ohne Bayern-Spieler fand vor langer Zeit statt.

Corentin Tolisso sei Dank: Die unglaubliche Serie des FC Bayern bei Weltmeisterschaften geht weiter.

Da der Bayern-Akteur mit Frankreich das Halbfinale gegen Belgien mit 1:0 gewann, steht zum zehnten Mal in Folge mindestens ein Spieler der Münchner im WM-Finale.

Das letzte WM-Endspiel ohne Beteiligung von Bayern-Spielern fand 1978 in Argentinien zwischen dem Gastgeber und der Niederlande statt.

In fünf von zehn Fällen danach war die deutsche Mannschaft im Finale - und damit auch stets mehrere Bayern-Spieler im Einsatz.

In den anderen Jahren hielten folgende Bayern-Profis die Serie am Leben: 1994 Jorginho (Brasilien), 1998 Bixente Lizarazu (Frankreich), 2006 Willy Sagnol (Frankreich), 2010 Arjen Robben (Niederlande).

Eine wirkliche Prognose lässt sich für das Endspiel daraus aber nicht ableiten. Viermal holten die Bayern-Spieler den Pokal, fünfmal reichte es für ihre Nationen nur zum Vizeweltmeister.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image