Elfer oder nicht? Diese Szene erzürnt Brasilien
teilenE-MailKommentare

Kasan - Auch Brasilien mit Superstar Neymar ereilt im Viertelfinale der WM gegen Belgien das Aus. Und erneut scheitert ein Titel-Favorit in der russischen Stadt Kasan.

Die russische Stadt Kazan ist der Favoritenfriedhof bei dieser WM.

Nach dem Viertelfinal-Aus von Brasilien gegen Belgien sind gleich drei Weltmeister in der Stadt im Südwesten Russlands gescheitert, denn auch Weltmeister Deutschland  und Argentinien mussten in Kasan das Turnier-Aus hinnehmen.

Mit dem Aus der Selecao sind insgesamt bereits fünf Champions mit insgesamt 14 Titeln ausgeschieden: Brasilien (5), Deutschland (4), Argentinien (2), Uruguay (2) und Spanien (1). Italien (4) hatte sich nicht qualifiziert. Mit England und Frankreich (je 1) sind nur noch zwei Weltmeister im Turnier vertreten.

Außerdem ist erstmals in der Geschichte der WM keiner aus dem Quartett Deutschland, Argentinien, Brasilien und Italien in der Lage, das Endspiel zu erreichen. Auch die Serie, dass seit 1930 immer mindestens Deutschland oder Brasilien das Halbfinale erreichten, ist bei der WM 2018 durchbrochen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image