vergrößernverkleinern
Harry Kane verweilte bei der Verkündung gar nicht mehr in Russland
Harry Kane verweilte bei der Verkündung gar nicht mehr in Russland © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Für England reicht es bei der Weltmeisterschaft 2018 nur zum vierten Platz. Harry Kane verlässt Russland am Ende immerhin mit einer persönlichen Auszeichnung.

Harry Kane hat als zweiter Engländer den Goldenen Schuh des erfolgreichsten Torschützen bei einer WM-Endrunde gewonnen. Der Kapitän der Three Lions erzielte in sieben Spielen sechs Tore und lag damit vor Romelu Lukaku (Belgien), Cristiano Ronaldo (Portugal), Antoine Griezmann, Kylian Mbappe (beide Frankreich) und Denis Tscheryschew (Russland/alle 4).

Als bis dato einziger Engländer bei den 20 Weltmeisterschaften zuvor hatte Gary Lineker 1986 in Mexiko ebenfalls mit sechs Toren diese Wertung gewonnen.

Kane (24) erzielte seine Treffer in der Gruppenphase beim 2:1 gegen Tunesien (2) und beim 6:1 gegen Panama (3). Nach seinem Tor im Achtelfinale gegen Kolumbien (4:3 i.E.) wartete das Mutterland in drei Spielen jedoch vergeblich auf den siebten Treffer des Anführers. Kane folgt auf den Kolumbianer James vom deutschen Rekordmeister, der 2014 in Brasilien ebenfalls sechs Tore erzielte. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image