vergrößernverkleinern
VfL Wolfsburg v Olympique Lyonnais  - UEFA Womens Champions League Final
Pernille Harder und Alexandra Popp (l.) sind ab sofort Kapitäninnen. Vor ihrem Abschied trug Nilla Fischer (r.) die Binde © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der VfL Wolfsburg bennent drei Spielführerinnen. Die Verantwortung beim deutschen Meister soll auf mehrere Schultern verteilt werden.

Die deutsche Frauenfußball-Meister VfL Wolfsburg hat sich bei der Besetzung des Kapitänsamts für eine ungewöhnliche Dreifachlösung entschieden.

Die deutschen Nationalspielerinnen Alexandra Popp und Almuth Schult sowie die Dänin Pernille Harder werden sich die Spielführerinnen-Rolle künftig gleichberechtigt teilen. Das teilte der Pokalsieger am Freitag mit.

Top-Spiele der FLYERALARM Frauen-Bundesliga live bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Anzeige

Auf dem Platz wird den Statuten entsprechend nur eine Spielerin als Kapitänin auflaufen, intern teilt sich das Trio die Verantwortung.

Meistgelesene Artikel

Beim Ligaauftakt am Sonntag (14.00 Uhr) gegen den SC Sand wird Popp, die zugleich Kapitänin der DFB-Frauen ist, die offizielle Rolle der Spielführerin einnehmen.

Zuletzt war die abgewanderte Schwedin Nilla Fischer VfL-Kapitänin gewesen.

"Die Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen, ist ja nicht nur im Sport, sondern auch in anderen gesellschaftlichen Bereichen längst gelebte Praxis. Von daher bin ich der Überzeugung, dass ein Kapitäninnen-Trio Ausdruck einer zeitgemäßen Führungsstruktur ist", sagte Wolfsburgs Sportliche Leiter Ralf Kellermann.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image