vergrößernverkleinern
Nationalspielerin Klara Bühl (li.) wechselt vom SC Freiburg zum FC Bayern
Nationalspielerin Klara Bühl (li.) wechselt vom SC Freiburg zum FC Bayern © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern verpflichtet Klara Bühl. Die Nationalspielerin wechselt vom SC Freiburg nach München.

Der FC Bayern verpflichtet zur kommenden Saison Nationalspielerin Klara Bühl vom SC Freiburg. Die Stürmerin hat in München einen Vertrag bis 2022 unterschrieben. Bühl ist 19 Jahre alt, hat in bisher elf Länderspielen sieben Tore geschossen und wurde 2019 mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold ausgezeichnet.

"Meine Vorfreude ist einfach riesig. Der Vereinswechsel bringt für mich gleich zwei spannende Herausforderungen mit sich: Zum einen der Auszug aus meinem Elternhaus und zum anderen freue ich mich besonders auf die Mannschaft, die eine großartige Qualität und viel individuelle Klasse hat", sagte Bühl, die ab 2013 beim SC Freiburg spielte, dort 2016 mit 15 Jahren in der Bundesliga debütierte und seither 75 Erstliga- und DFB-Pokalspiele absolvierte.

Ihren Wechsel zum FC Bayern begründet das Nachwuchstalent wie folgt: "Hier war definitiv das Gesamtpaket entscheidend, das beim FC Bayern einfach hervorragend ist. Die Bedingungen am Campus sind ausgezeichnet, dazu die Qualität der Mannschaft, aber natürlich auch die Stadt mit all ihren schönen Ecken. Hinzu kommt, dass ich schon viele Gesichter aus der Nationalmannschaft und von meiner Zeit in Freiburg kenne, was bei der Eingewöhnungszeit helfen kann", sagte Bühl, die in ihrem Wechsel eine große Chance sieht, beim FC Bayern ihr "Leistungsmaximum" zu erreichen.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image