vergrößernverkleinern
VfB Stuttgart macht sich für Frauenfußball stark
VfB Stuttgart macht sich für Frauenfußball stark © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bundesligist VfB Stuttgart engagiert sich künftig auch im Frauenfußball. Die Schwaben gründeten eine eigene Abteilung für Mädchen- und Frauenfußball.

Bundesligist VfB Stuttgart engagiert sich künftig auch im Frauenfußball: Die Schwaben gründeten eine eigene Abteilung für Mädchen- und Frauenfußball und gehen dabei eine Kooperation mit dem VfB Obertürkheim ein. 

Demnach übernimmt der VfB zur Saison 2022/23 das Spielrecht für sämtliche Aktiven- und Nachwuchsteams des Vorstadtklubs. Die erste Mannschaft könnte somit gleich in der Regionalliga starten und müsste sich nicht von ganz unten hocharbeiten. 

Meistgelesene Artikel

"Das ist ein historischer Schritt für unseren VfB und dessen Weiterentwicklung", sagte Vereinspräsident Claus Vogt: "Seit mehr als 15 Jahren gab es immer wieder Gespräche und Pläne. Jetzt haben wir Nägel mit Köpfen gemacht und unser Abteilungsspektrum im e.V. um eine weitere sehr wichtige Abteilung erweitert. Darauf sind wir alle sehr stolz."

Anzeige

Der VfB reiht sich damit in die Reihe der Männerbundesligisten ein, die sich im Frauenfußball engagieren. Erst kürzlich hatte Borussia Dortmund eine Frauen-Abteilung gegründet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image