vergrößernverkleinern
FBL-WC-2019-WOMEN-MATCH34-CMR-NZL
FBL-WC-2019-WOMEN-MATCH34-CMR-NZL © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kamerun gewinnt durch ein Last-Minute-Tor und erreicht bei der Frauen-WM das Achtelfinale. Die Niederlande sind Sieger der Gruppe E.

Die Fußballerinnen aus Kamerun sind bei der WM in Frankreich mit einem Last-Minute-Sieg ins Achtelfinale eingezogen.

Die Afrikanerinnen gewannen ihr abschließendes Spiel in der Gruppe E gegen Neuseeland 2:1 (0:0) und stehen mit drei Punkten zum zweiten Mal in Folge in der K.o.-Runde. Im Fernduell ist für Argentinien (2 Punkte) in der Gruppe D somit der Traum vom Achtelfinale geplatzt.

Als Gruppensieger zieht Europameister Niederlande durch ein 2:1 (0:0) gegen Kanada mit neun Punkten ins Achtelfinale ein. Dort wartet am Dienstag Ex-Weltmeister Japan. Die Ahornblätter bekommen es mit dem Zweiten der Gruppe F, also Schweden zu tun.

Anzeige

Kanada gleicht aus

Die niederländische Führung in Reims durch Anouk Dekker (54.) egalisierte Kanadas Kapitänin Christine Sinclair (60.). Damit fehlen der Star-Stürmerin nur noch zwei Tore zum Weltrekord der US-Amerikanerin Abby Wambach (184 Tore). Zum Sieg für Oranje traf die eingewechselte Lineth Beerensteyn von Bayern München (75.).

Meistgelesene Artikel

In Montpellier erzielte Kamerun die Treffer auf beiden Seiten. Zuerst brachte Ajara Nchout (57.) die Afrikanerinnen auf die Siegerstraße, dann unterlief Aurelle Awona (80.) ein Eigentor. In der Nachspielzeit rettete erneut Nchout (90.+5) die Kamerunerinnen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image