Meisterschaft vermasselt! Bayern II führt 1860 vor
teilenE-MailKommentare

Der TSV 1860 München lässt im Kampf um den Titel in der Regionalliga Bayern den nächsten Matchball liegen. Ausgerechnet Stadtrivale FC Bayern wird zum Partycrasher.

Einen Zähler hätte der TSV 1860 München im Derby beim FC Bayern II benötigt, um vorzeitig die Meisterschaft in der Regionalliga Bayern zu feiern - doch daraus wurde nichts.

Das Team von Trainer Daniel Bierofka kassierte eine 1:3 (0:2)-Niederlage und wollte sich nach der Partie mit einem "Fahnenklau" am Lokalrivalen rächen. 

Was war geschehen? Die Fans der Bayern hatten ihren Spielern nach dem Schlusspfiff ein Banner überreicht, um mit ihnen den Überraschungssieg zu feiern.

Dies aber wollten die Löwen-Anhänger nicht auf sich sitzen lassen. Nachdem sich die Bayern-Spieler in die Kurve aufmachten und die Fahne kurze Zeit unbeaufsichtigt am Mittelkreis lag, stachelten die TSV-Fans ihre Mannschaft an, das gute Stück zu klauen.

Gebhart im Mittelpunkt

Also schlichen sich Timo Gebhart und Co. Richtung Banner - doch Niklas Dorsch roch den Braten und verhinderte den Fahnenklau.

Anschließend entzündete sich am Mittelkreis die ein oder andere Handgreiflichkeit zwischen den Spielern. Vor allem Gebhart stand im Mittelpunkt der Streitereien und wurde von den FCB-Fans mit Sprechchören beleidigt.

Schon das Spiel war von hitzigen und teilweise überhart geführten Zweikämpfen geprägt, die an der Seitenlinie auch zu Diskussionen zwischen den beiden Betreuerstäben führten.Mittendrin: Löwen-Coach Daniel Bierofka.

In der Nachspielzeit musste die Partie für einige Minuten unterbrochen werden, weil im Bayern-Block Pyrotechnik gezündet wurde.

Bayern sorgt für Frust beim Public Viewing der Löwen-Fans

Sechs Punkte Vorsprung

Der Vorsprung des Spitzenreiters auf die U23 der Bayern beträgt aktuell nur noch sechs Punkte, allerdings sind auch nur noch zwei Partien zu spielen. (SERVICE: Tabelle Regionalliga Bayern)

Kwasi Okyere Wriedt (19.), Raphael Obermair (44.) und Derrick Köhn (88.) besiegelten das zweite Spiel in Folge ohne Sieg für die Löwen. Daniel Wein konnte zwischenzeitlich verkürzen (66.).

Evina und Dorsch im Einsatz

Beim FC Bayern wurden in der zweiten Halbzeit Franck Evina und Niklas Dorsch eingewechselt, die tags zuvor gegen Eintracht Frankfurt ihr Bundesliga-Debüt gegeben hatten.

Der Meister der Regionalliga Bayern spielt in den Playoffs um den Aufstieg in die 3. Liga gegen den FC Saarbrücken, den Meister der Regionalliga Südwest.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image