Herbstmeister! Bayern jubelt nach Spitzenspiel-Comeback
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern München II bleibt in der Regionalliga Bayern weiter das Maß aller Dinge. Auch ohne zahlreiche Leistungsträger wird ein Verfolger besiegt.

Die Mannschaft des FC Bayern München II hat sich die Herbstmeisterschaft in der Regionalliga Bayern gesichert. 

Die Mannschaft von Trainer Oliver Seitz gewann das Topduell des 17. Spieltags gegen den Tabellendritten Wacker Burghausen mit 2:1 (2:1). Es war der zwölfte Sieg im 15. Punktspiel für den FC Bayern II.

Dieser liegt in der Tabelle mit 36 Punkten vier Zähler vor dem VfB Eichstätt, hat allerdings zwei Spiele weniger bestritten (DATENCENTER: Die Tabelle).

Burghausen geht in Führung

Den besseren Start im Stadion an der Grünwalder Straße erwischten die Gäste. Muhamed Subasic sorgte in der 14. Spielminute für die Führung. Nach Toren von Franck Evina (31.) und Nicolas Feldhahn (44.) ging der Tabellenführer aber mit frischem Wind in die Halbzeit.

Nach der Pause hatte Burghausen zwar einige Chancen zum Ausgleich, die Bayern fingen sich aber wieder und verteidigten die Führung bis zum Spielende. 

Bayern II ohne drei Stammkräfte

Kurzfristig mussten Münchner mit Meritan Shabani, Paul Will und Wooyeong Jeong auf drei Leistungsträger verzichten. Das Trio reiste am Mittag mit den Profis zum DFB-Pokalspiel gegen den SV Rödinghausen nach Osnabrück.

Die Regionalliga LIVE im TV auf SPORT1

"Das war heute sicher keine Glanzleistung von uns. Das wir dennoch gewonnen haben zeigt, dass sich die Jungs, die aus der A-Jugend gekommen sind, sich gut wehren können", sagte Bayern-Kapitän Feldhahn nach der Partie im Gespräch mit SPORT1.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image