vergrößernverkleinern
Bei der Mitgliederversammlung von Energie Cottbus ist es zum Eklat gekommen
Bei der Mitgliederversammlung von Energie Cottbus ist es zum Eklat gekommen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Auf der Mitgliederversammlung von Energie Cottbus wird einzeln über den Ausschluss von Medien abgestimmt. Ein Sender muss gehen, ein anderer schließt sich an.

Eklat bei der Mitgliederversammlung von Drittliga-Absteiger Energie Cottbus.

Ursprünglich sollte die Lage des Vereins nach dem Abstieg in die Regionalliga diskutiert werden - doch dies geriet gleich zu Beginn der Veranstaltung in den Hintergrund.

Meistgelesene Artikel

So ließ der Verein einzeln darüber abstimmen, ob einzelne Journalisten bleiben dürfen oder nicht. Dabei wurden Reporter des öffentlich-rechtlichen Rundfunksenders Berlin-Brandenburg (rbb) von den 522 anwesenden Mitgliedern ausgeschlossen und mussten das Gelände am Stadion der Freundschaft verlassen.

Anzeige

Die Lokalzeitung Lausitzer Rundschau durfte bleiben, schloss sich aber aus Solidarität den rbb-Kollegen an und verließ die Veranstaltung ebenfalls.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image