vergrößernverkleinern
Homburgs Damjan Marceta (M.) versaute dem SC Freiburg II den vorzeitigen Aufstieg in die 3. Liga
Homburgs Damjan Marceta (M.) versaute dem SC Freiburg II den vorzeitigen Aufstieg in die 3. Liga © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Nach 14 Partien ohne Niederlage verliert der SC Freiburg II gegen Homburg mal wieder - ausgerechnet in dem Spiel, in dem er den Aufstieg perfekt machen kann.

Die zweite Mannschaft des SC Freiburg hat den vorzeitigen Aufstieg in die 3. Liga verpasst.

Der Tabellenführer der Regionalliga Südwest musste sich am 40. von insgesamt 42 Spieltagen dem Tabellen-Siebten FC 08 Homburg mit 0:1 (0:0) geschlagen geben. (Ergebnisse und Spielplan der Regionalliga Südwest)

Durch den Ausrutscher der Freiburger (89 Punkte) hat die SV Elversberg (81) mit acht Punkten Rückstand weiterhin zumindest theoretische Chancen, noch auf Platz eins zu springen, weil der Verfolger noch drei Partien auszutragen hat - darunter auch das direkte Duell mit dem Sport-Club am kommenden Samstag. (Die Tabelle der Regionalliga Südwest)

Anzeige

Freiburg-Trainer wechselt zu Fortuna Düsseldorf

Dem Homburger Damjan Marceta (72.) gelang in Freiburg der entscheidende Treffer zum überraschenden Gästesieg, nachdem die Freiburger zuletzt am 6. März beim 2:3 beim Bahlinger SC als Verlierer den Platz verlassen hatten.

Meistgelesene Artikel

Seither war die Mannschaft von Trainer Christian Preußer, der zur kommenden Spielzeit als Cheftrainer zum Zweitligisten Fortuna Düsseldorf wechselt, 14 Mal in Folge ungeschlagen geblieben und hatte dabei zwölf Siege eingefahren.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image