vergrößernverkleinern
Martin Kaymer verliert bei den British Open die Top-Platzierungen aus den Augen
Martin Kaymer verliert bei den British Open die Top-Platzierungen aus den Augen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim British Masters in Southport verspielt Martin Kaymer eine mögliche Top-Platzierung. Auch die anderen deutschen Teilnehmer enttäuschen mit ihrer Leistung.

Golfprofi Martin Kaymer hat beim British Masters die Chance auf eine Top-Platzierung verspielt. Der 34-Jährige benötigte auf der dritten Runde in Southport 73 Schläge (insgesamt 212) für den Par-72-Kurs und fiel um 14 Plätze auf den geteilten 37. Rang zurück.

Maximilian Kiefer, der nach zwei Runden auf einem aussichtsreichen achten Platz gelegen hatte, geht nach einer enttäuschenden 76 mit insgesamt 212 Schlägen ebenfalls als geteilter 37. auf die Schlussrunde am Sonntag. Der Rückstand auf die in Führung liegenden Marcus Kinhult (Schweden) und Matt Wallace (England/beide 202) beträgt zehn Schläge.

Meistgelesene Artikel

Bernd Ritthammer, Max Schmitt und Marcel Siem waren nach zwei Runden am Cut gescheitert.

Anzeige
Nächste Artikel
previous article imagenext article image