vergrößernverkleinern
Martin Kaymer scheiterte in Greensboro am Cut ©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Martin Kaymer scheitert beim Turnier der US-Tour in Greensboro am Cut. Der deutsche Profigolfer verspielt damit vorerst die Tourkarte für die kommende Saison.

Profigolfer Martin Kaymer ist nach einer schwachen 75er-Runde beim Turnier der US-Tour in Greensboro/North Carolina am Cut gescheitert und hat damit die Tourkarte für die kommende Saison vorerst verspielt.

Meistgelesene Artikel

Der frühere Weltranglistenerste aus Mettmann schied mit 141 Schlägen vorzeitig nach der zweiten Runde aus. Um sich erneut die Spielberechtigung für die hoch dotierte US-Tour zu sichern, hätte Kaymer in Greensboro eine Top-10-Platzierung benötigt.

Im FedExCup-Ranking verpasste Kaymer damit einen Platz in den Top 125, der automatisch zur Teilnahme an der kommenden US-Tour berechtigt.

Anzeige

Wie der ebenfalls am Cut gescheiterte Stephan Jäger (München) hat Kaymer aber noch die Chance, die Spielberechtigung für die nächste Saison über die zweitklassige Korn Ferry Tour zu erlangen. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image